"Kukolka" bedeutet Puppe. Und genau das ist das kleine Mädchen im Roman von Lana Lux: Samira. Mit sieben Jahren aus dem Kinderheim geflohen. Bei Rocky untergekommen. Und das ist nicht gut. Gar nicht gut.

Im Kinderheim war es schlimm für Samira. Sie musste nackt schlafen, es gab viele Regeln und viele Strafen. Aber immerhin hatte sie ihre Freundin Marina. Bis das deutsche Pärchen kommt und Marina mitnimmt. Alles, was Samira schließlich bleibt, ist eine Barbiepuppe, Marinas alter Trainingsanzug und ein Brief. Und schließlich türmt das sieben Jahre alte Mädchen aus dem Kinderheim.

Samira wird Rockys Kukolka

Draußen ist es nicht besser, so ganz ohne Geld. Samira hat Hunger. Niemand kümmert sich, niemand interessiert sich für sie. Nur Rocky. Er schenkt ihr ein Bonbon. Und er nennt sie Kukolka. Püppchen. Als würde sie kaputtgehen, wenn man sie falsch behandelt. Dann nimmt er sie mit zu sich nach Hause.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Das Haus ist schmutzig und es stinkt. Zigaretten, Schweiß und Zwiebeln. Und es sind ein paar andere Kinder dort, die alle im Erdgeschoss leben. Nur Lydia darf manchmal hoch zu Rocky. Sie ist 15 Jahre alt und so etwas wie Rockys Frau. Vermutet Samira.

"Oft will sie nicht, was Rocky will, aber dann schließt Samira ihre Augen und träumt sich weg, ins Kinderzimmer zu Marina, nach Deutschland oder in eine Welt, in der ihre Barbie zuhause ist."
Lydia Herms hat "Kukolka" für Deutschlandfunk Nova gelesen

Samira bleibt bei Rocky. Was auch sonst? Und sie fängt an zu betteln für ihn. Fängt an zu stehlen. Das sind am Anfang ihre Aufgaben. Damit Rocky Geld sparen kann für eine Fahrkarte nach Deutschland. Später, nach ein, zwei, drei Jahren, kommen weitere Aufgaben dazu für Kukolka. Und es wird nicht besser.

Das Buch

"Kukolka" von Lana Lux ist im Aufbau-Verlag erschienen und kostet 22 Euro in der gebundenen Ausgabe.

Die Autorin:

Lana Lux ist 1986 in der Ukraine geboren und ist mit zehn Jahren nach Deutschland gekommen. Seit 2010 lebt und arbeitet sie als Schauspielerin und Autorin in Berlin. 

Mehr perfekte Bücher: