Franziska wird mit zwölf plötzlich beim Arzt ohnmächtig. Sie fürchtet sich vor der Spritze. Ab diesem Moment hat sie Angst vor allem Ärzten. Und bald auch vor vielem mehr. Mit Anfang zwanzig fällt ihr U-Bahnfahren schwer, auf der Arbeit bekommt sie in Meetings Panikattacken. Sie muss sich eingestehen: Ich brauche Hilfe. Im Podcast spricht sie mit uns über ihre Angstzustände und wie sie sie eindämmen konnte.

Mehr zum Thema:

  • "Es war ein jahrelanger Kampf"  |   Franziska Seyboldt über ihre Angststörung
  • Die ständige Angst vorm Erbrechen  |   Carmen lebt mit dieser Angst, seit sie sich erinnern kann - einer krankhaften Angst, sich zu erbrechen oder anderen dabei zuzusehen.
  • Die Macht der Angst  |   Das Gefühl der Angst ist eine menschliche Fundamentalerfahrung, die wir versuchen zu bändigen und in Teile zu zerlegen, die wir verstehen können.