Antonia konnte sich erst auf andere Dinge freuen, wenn alle Hausaufgaben erledigt waren. So hat sie auch fürs Abi ziemlich viel gelernt - sogar für Sport. Das hat sich ausgezahlt: Sie hat im Abi die volle Punktzahl erreicht. Doch die Messlatte für das, was nach dem Abi kommt, liegt hoch.

"Ich war froh und erleichtert, dass es sich gelohnt hat. Das war bei mir nie so, dass ich in die Schule gegangen bin und alles konnte. Ich musste mich zu Hause hinsetzen und dafür was machen. Und ich war wirklich erstmal erleichtert, dass sich das alles gelohnt hat."
Antonia Arndt über ihr Superabi

Genau wie Antonia hatte DRadio-Wissen-Autorin Hanna Ender Gymnastik-Tanz als Abifach. So gut vorbereitet wie Antonia, war unsere Kollegin aber nicht: Ihr reichte eine halbe Stunde vor der Sportprüfung, um "Raining Man" als einen guten Song für die Performance auszuwählen und mit Gummistiefeln, Regenmantel und einer spontanen Choreo in die Prüfung zu starten. Das Ergebnis: Freudentränen bei den Mitschülern und satte acht Punkte von der Sportlehrerin - vermutlich aus Mitleid oder wegen der Kostümierung.