Kurz und Heute

Montag bis Freitag wissen, was heute wichtig ist – hier gibt es die besten aktuellen Beiträge von Deutschlandfunk Nova.

  • 78 Jahre Auschwitz-Befreiung

    Holocaust-Gedenken: "Zweitzeugen" können Geschichten der Opfer weitertragen

    Vor 78 Jahren ist das Konzentrationslager Auschwitz befreit worden. Es gibt immer weniger Zeitzeugen, die persönlich berichten können. Der Verein "Zweitzeugen" setzt sich dafür ein, dass jüngere Menschen die Erfahrungen weitergeben.

    Sendung vom: 27. Januar 2023  | Download
  • Strafverfolgung

    Mangelnde Kooperation: Telegram gibt kaum Daten an Behörden weiter

    Der Instant-Messaging-Dienst Telegram kooperiert ein bisschen mehr mit den deutschen Behörden, indem er auf Löschanfragen des BKA reagiert. Allerdings können viele Straftaten weiterhin nicht verfolgt und geahndet werden, weil der Dienst kaum Daten zur Identifizierung von Straftätern an Behörden weitergibt.

    Sendung vom: 27. Januar 2023  | Download
  • Papst Franziskus am 25.1.2023 in Sankt Paul vor den Mauern in Rom
    © Imago | Massimo Valicchia
    Kirchenexpertin Christiane Florin

    "Homosexualität sei etwas 'Ungeordnetes' – das hat der Papst verinnerlicht"

    Homosexualität ist kein Verbrechen, sagt der Papst. Eine Sünde bleibe sie aber. Obwohl Franziskus eine anderen Ton wählt, ändert er an der grundsätzlichen Haltung der Kirche zu Homosexualität nichts.

    Sendung vom: 27. Januar 2023  | Download
  • Krieg in der Ukraine

    Aktuelle Lage und Reaktionen auf Waffenlieferungen

    Dankbarkeit - das ist die Reaktionen auf die angekündigte Lieferung von Kampfpanzern in der Ukraine. Gleichzeitig gibt es von der ukrainischen Regierung die drängende Bitte auf mehr Hilfe unter anderem durch die Lieferung von Langstreckenraketen und Kampfjets.

    Sendung vom: 26. Januar 2023  | Download
  • An der Tankstelle: ein Auto beim Tanken
    © Imago | Sven Simon
    Mobilität und Umwelt

    Biosprit: Fragwürdige Klimabilanz und ineffizient

    Verglichen mit fossilen Brennstoffen kann Biosprit bei der CO2-Bilanz punkten. Wegen seiner Konkurrenz mit der Lebensmittelproduktion steht seine Nachhaltigkeit zur Debatte – und nicht nur deswegen. Ein Blick auf die Details.

    Sendung vom: 26. Januar 2023  | Download
  • Geschützrohr eines Leopard II Kampfpanzers der Bundeswehr
    © Imago | Sven Eckelkamp
    Sicherheitsforscher Christian Mölling

    "Russland braucht nicht unsere Panzerlieferungen, um weiter zu eskalieren"

    Völkerrechtlich ist die militärische Unterstützung der Ukraine durch andere Staaten legitim, sagt Christian Mölling von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Die Panzerlieferungen hätten zudem keinen Einfluss darauf, wie Russland militärisch agiert.

    Sendung vom: 26. Januar 2023  | Download
  • Deutsche Leopard-Panzer für die Ukraine

    Panzer sind wichtig, aber nicht kriegsentscheidend

    14 Leopard-Panzer will Deutschland der Ukraine zur Verteidigung ihres Landes liefern. Das sei ein Wendepunkt, die Ukraine könne russische Linien durchbrechen - doch die Panzer entscheiden nicht über den Krieg, betont Claudia Major, Leiterin der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik der Stiftung Wissenschaft und Politik.

    Sendung vom: 25. Januar 2023  | Download
  • Viruserkrankung

    Wie beeinflusst eine Corona-Infektion langfristig das Immunsystem?

    Ob und wie sehr eine Infektion mit Coronaviren unser Immunsystem langfristig schwächt und unter Umständen altern lässt, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und lässt sich nur schwer erforschen. Dass Viren unsere Immunabwehr schwächen können, ist bekannt - und gilt nicht nur für Corona, sondern für Vireninfektionen an sich.

    Sendung vom: 25. Januar 2023  | Download
  • Waffenlieferungen

    Nato-Kampfpanzer für die Ukraine

    Nun also doch: Deutschland, die USA und weitere Verbündeten werden Panzer der Typen Leopard II und M1 Abrams in die Ukraine liefern.

    Sendung vom: 25. Januar 2023  | Download
  • Katholischen Kirche

    LGBTQ-Rechte ein Jahr nach #outinchurch

    125 Menschen für die katholische Kirche tätig sind, haben sich vor einem Jahr mit dem Hashtag "outinchurch" geoutet. Der Antrieb hinter dem Schritt - mehr Rechte für die LGBTQ-Community. Bisheriges Resultat: Diskussionen in vielen Bereichen und eine Änderung des Arbeitsrechts der katholischen Kirche.

    Sendung vom: 24. Januar 2023  | Download