Ihr wollt Deutschlandfunk Nova hören? Am einfachsten ist das mit einem Klick auf unseren Player hier auf dieser Seite. Wenn ihr aber nach einer anderen Möglichkeit sucht, Deutschlandfunk Nova zu empfangen, haben wir hier alles Wichtige für euch zusammengestellt.

DAB+

Ihr könnt Deutschlandfunk Nova übers Digital Audio Broadcasting empfangen. Wer den digitalen Radiostandard nutzen möchte, braucht ein DAB+ Radio, die es schon sehr günstig im Handel gibt. Das bundesweite Netz wurde in den vergangenen Jahren kräftig ausgebaut. Es versorgt aktuell gut 98 Prozent der Fläche Deutschlands mit mobilem Empfang. Hier findet ihr eine DAB-Verbreitungskarte.

Die Dlf Audiothek

Mit der App "Dlf Audiothek" könnt ihr alle drei Programme des Deutschlandradios hören: Deutschlandfunk Nova, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk. Hier könnt ihr auch Sendungen folgen, Beiträge runterladen und nach bestimmten Themen suchen. Unter "Entdecken" präsentieren wir außerdem Highlights aus allen drei Programmen. Die App findet ihr im Google-Play-Store oder bei iTunes. Sie ist nicht nur die komfortabelste Art, unterwegs Deutschlandfunk Nova zu hören - sie ist auch kostenfrei.

Webradio

Ihr könnt Deutschlandfunk Nova als MP3-Stream, AAC- und im Opus-Format empfangen.

MP3

AAC

Zusätzlich bieten wir unsere Streams auch im AAC an. Das Nachfolgeformat des bekannten MP3-Codecs nutzen wir schon für DAB+. AAC ist etwas effizienter als MP3, bietet also bei gleicher Bandbreitennutzung bessere Qualität. Unsere anspruchsvollsten Hörerinnen und Hörer können nun mit 256 kbit/s eine besonders hohe Datenrate nutzen.

Opus

Opus ermöglicht bei besonders niedrigen Datenraten Streams in akzeptabler bis guter Qualität. Das lizenzfreie Datenformat kann auf neueren Android Geräten (ab Android 5) und den meisten Browsern problemlos abgespielt werden. Safari und der Internet Explorer sind aktuell nicht in der Lage, Opus Dateien zu verstehen. Passende Abspielsoftware gibt es für alle verbreiteten Betriebssysteme wie Windows, macOS, und GNU/Linux.

Kabel

Deutschlandfunk Nova empfangt ihr via Kabel über den DVB-C Standard. Zum Empfang braucht ihr einen digitalen Kabelempfänger, der in vielen neueren Fernsehgeräten eingebaut ist und den es auch extern zu kaufen gibt. Eventuell ist außerdem ein Suchlauf des Receivers nötig.

Wichtige Info zu Unitymedia

Deutschlandradio und Vodafone haben sich auf eine langfristige Zusammenarbeit bei der digitalen Verbreitung des bundesweiten Hörfunks in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen geeinigt. In den drei Bundesländern empfangen Kunden von Unitymedia ab dem 21. Januar 2020 die Hörfunkprogramme von Deutschlandradio in digitaler Form. Hier findet ihr mehr Infos.

Satellit

Empfang über Astra, 19,2° Ost, im Bouquet von ZDFvision
Transponder 1077, horizontal
Frequenz: 11,9535 GHz
Symbolrate: 27500
FEC: 3/4
PID: 410
SID: 28017