• "Wir sind bunt" steht auf einem Schild.
    © dpa
    Philosophie

    Gute Toleranz, schlechte Toleranz

    Den einen gilt Toleranz als Form von Respekt und erstrebenswerter Tugend, den anderen als Gleichgültigkeit oder Schwäche. Der Philosoph Rainer Forst erklärt in seinem Vortrag die unterschiedlichen Formen der Toleranz und geht dabei auch auf aktuelle Beispiele wie das Kruzifix-Gesetz in Bayern ein.

    Sendung vom: 17. Juni 2018  |  Download
  • Hände an einem Zaun.
    © dpa
    Rechtsphilosophie

    Migration und Moral

    Die starke Zunahme der Migration in den vergangenen Jahren stellt uns vor große Herausforderungen. Deutschland ist in vielen Fragen gespalten. Unter anderem geht es immer wieder um eine mögliche Obergrenze für die Aufnahme von Migranten. Der Rechtsphilosoph Reinhard Merkel fordert im Hörsaal die Bestimmung einer solchen Grenze und argumentiert dafür unter anderem mit Religion und dem Recht auf den Erhalt einer nationalen kulturellen Identität.

    Sendung vom: 16. Juni 2018  |  Download
  • Mann sitzt mit Tablet am Schreibtisch - vor ihm auf dem Tisch der Laptop.
    © imago | Westend61
    Psychische Erkrankungen

    Internetsucht, Burn-out und andere Modediagnosen

    Lehrer, Eltern oder Therapeuten warnen vor den schlimmen Nebenwirkungen, die die Neuen Medien mit sich bringen, vor der Unruhe und Gehetztheit, die unser Leben bestimmen, und vor den Gefahren für unsere psychische Gesundheit.

    Sendung vom: 10. Juni 2018  |  Download
  • Ein Mann mit einem Smartphone
    © criene | photocase.de
    Fortschritt

    Was neu ist, nervt

    Neue App, neue Smartwatch, neuer Sprachassistent – manche von uns begeistern sich für jede technische Entwicklung. Aber dann gibt es auch die anderen, die Veränderungen sehr skeptisch gegenüberstehen.

    Sendung vom: 09. Juni 2018  |  Download
  • Eine junge Frau schaut deprimiert zu Boden, auf ihr Gesicht sind englische Wörter geschrieben. Auf deutsch: Wahnsinn, Angst, Hass.
    © FrauEule | photocase.de
    ​Psychische Störungen

    Warum ausgerechnet ich?

    Durch die Sequenzierung des menschlichen Genoms sind Forscher inzwischen besser in der Lage, psychische Störungen zu erforschen. Davon handelt der Vortrag des Humangenetikers Markus Nöthen.

    Sendung vom: 03. Juni 2018  |  Download
  • Ein gestresster Mann.
    © imago | Westend61
    Wenn die Gedanken im Kopf immer weiterrattern

    Endlich Feierabend

    Arbeitspsychologin Sabine Sonnentag erforscht, wie unsere Leistungsfähigkeit mit gutem oder schlechtem Schlaf und dem Gedankenchaos im Kopf zusammenhängt. In ihrem Vortrag fasst sie die wichtigsten Erkenntnisse zusammen. 

    Sendung vom: 02. Juni 2018  |  Download
  • Blutrote Heidelibelle
    © imago | blickwinkel
    Insektensterben

    Summ, summ… stumm

    Seit Jahrzehnten nehmen die Zahl und die Vielfalt der Insekten in Deutschland ab. Nicht nur für die Insekten selbst ist das ein Problem. Auch der Vogelbestand leidet darunter, und wir Menschen haben wirtschaftliche Nachteile dadurch. Drei Kurzvorträge im Hörsaal erklären, wie schlimm es um die Insekten bestellt ist, welche Folgen ihr Rückgang hat, warum sie immer weniger werden, und was dagegen getan werden muss.

    Sendung vom: 27. Mai 2018  |  Download
  • Gustav Adolfs Tod
    © Imago | United Archives
    Dreißigjähriger Krieg

    Lernen aus der Vergangenheit

    Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Bis zu sieben Millionen Menschen kostete er schätzungsweise das Leben. Bis heute ist er einer der schlimmsten Kriege, die Europa je gesehen hat. Was können wir daraus lernen? In seinem Vortrag erklärt der Politikwissenschaftler Herfried Münkler die Gründe für das Ausmaß dieses Krieges und sucht Parallelen zu aktuellen Konflikten. Das Ziel: Aus der Geschichte lernen.

    Sendung vom: 26. Mai 2018  |  Download
  • Die Büste der Königin Nofretete
    © dpa
    Provenienzforschung

    Kunstwerke und ihre Wurzeln

    Ein Kunstwerk, geschaffen vor Jahrtausenden oder während der Nazi-Zeit - immer stellt sich die Frage: Befindet es sich heute in rechtmäßigem Besitz? Die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy erklärt in ihrem Vortrag, warum die Provenienzforschung von Bedeutung ist.

    Sendung vom: 20. Mai 2018  |  Download
  • Modell des Berliner Schlosses
    © IPON | imago
    Deutschland postkolonial

    Streit um das Humboldt Forum

    Das Humboldt Forum im Berliner Schloss soll 2019 öffnen. Ethnologische Sammlungen werden gezeigt. Das Projekt scheint von einem eurozentristischen Blick auf die Welt geleitet und wirft Fragen nach unserer postkolonialen Erinnerungskultur auf. Thomas Thiemeyer will in seinem Vortrag Antworten darauf geben.

    Sendung vom: 19. Mai 2018  |  Download