Karen Genn ist 63 Jahre alt, sie hat drei Kinder und war drei Mal verheiratet. Aber Karen hatte immer dieses Gefühl, dass mit ihr irgendwas nicht stimmt. Denn sie mochte in ihren Ehen zwar die Zweisamkeit und die Nähe. Aber Sex? Das war nie so ihr Ding. Es dauert allerdings Jahrzehnte, bis sie endlich weiß, was das bedeutet. Die ganze Geschichte hört ihr hier. 

"Die Frage ist, was willst du selbst? Wo fühlst du dich wohl? Wenn du nicht nur bisexuell bist, wenn du nicht homosexuell bist, wenn du nicht transsexuell bist, was bist du denn dann?"
Karen Genn hat sich jahrzehntelang viele Fragen zu ihrer Sexualität gestellt

Karen Genn ist in den 60er und 70er Jahren groß geworden, als Sex ein politischer Akt war. Heute führen wir die gesellschaftliche Debatte ganz anders: Es geht um polyamouröse Beziehungen oder die Akzeptanz von BDSM-Praktiken. Deutschlandfunk-Nova-Autorin Pia Volk findet diese Beobachtung interessant und stellt fest: "Es gibt tatsächlich Modeerscheinungen des Sex."