Aktion 'Stop Funding Hate Now'

Aus für Initiative gegen Hassrede und Fake News

Die Initiative 'Stop Funding Hate Now' wollte Unternehmen davon überzeugen, keine Werbekampagnen auf Internetseiten zu schalten, die Hass und Desinformation verbreiten. Die Initiatoren mussten feststellen, dass nur 16 Prozent der angesprochenen Firmen überhaupt dazu bereit waren. Zudem klagten einige Betreiber von Internetseiten, die als extremistisch eingestuft worden waren, gegen die Aktion. Deswegen gaben die Gründer der Initiative nun nach drei Jahren das Aus bekannt.