Unsere Zähne werden durch Kaffee und Tee trinken oder Zigaretten rauchen gelb. Das sieht beim Lachen nicht mehr so schön aus. Nach einem Bleaching könnt ihr aber wieder eure Zähne zeigen!

Bei manchen Verfärbungen der Zähne durch bestimmtes Konsumverhalten reicht manchmal sogar schon eine professionelle Zahnreinigung aus, die viele Zahnarztpraxen standardmäßig anbieten, erklärt der Zahnarzt Marc Sabbagh. Erst wenn das Ergebnis nicht den erwünschten Effekt bringt, rät Marc Sabbagh zu einem Bleaching.

Strahlender Lachbereich

Ein Bleaching solltet ihr nicht ohne zahnärztliche Beratung durchführen. Der Zahnarzt prüft, ob die Zähne gesund sind und ein Bleaching angewendet werden kann. Beim Home-Bleaching könnt ihr zu Hause mit einer Tinktur, speziellen Haftstreifen oder einer vom Zahnarzt angefertigten Bleaching-Schiene die Zähne behandeln. In die Bleaching-Schiene wird ein Gel aufgebracht. Die Schiene wird dann nachts getragen, so dass das Gel einwirken kann.

Langanhaltender Effekt

Diese Methode hat laut Marc Sabbagh einen langanhaltenden und intensiven Effekt: Die Zähne werden insgesamt heller und bleiben länger weiß als bei anderen Methoden. Im Schnitt hält das Bleaching je nach Konsumverhalten ein bis drei Jahre. Pro Zahn kostet die Behandlung je nach Praxis 20 Euro und mehr.

"Man macht das nur im Lachbereich, das sind ungefähr 20 Zähne."
Marc Sabbagh, Zahnarzt

Der Zahn wird durch das Bleaching nicht dauerhaft geschädigt, es kann aber zu Versprödungseffekten und Veränderungen der Zahnhalssubstanz kommen, diese sind durch normale Pflege umkehrbar.

Ist ein Zahn bereits abgestorben und verfärbt sich, wird dieser intern aufgehellt, indem in den Zahn Bleichwirkstoffe eingebracht werden, so dass er von innen heraus gebleicht wird. Zahnpasten zur Aufhellung der Zähne hält Marc Sabbagh für gefährlich. Putzkörper in den Pasten sorgen durch Abrieb dafür, dass Verfärbungen entfernt werden. Der Zahn verliert dabei an Substanz und das ist nicht reversibel. Außerdem werden die Zähne dadurch aufgeraut, erklärt Marc Sabbagh, wodurch sie sich schneller wieder verfärben. Langfristig kann diese wiederholte Behandlung zu einer Schädigung der Zähne führen.

Mehr zum Bleaching im Netz: