Die Bloggerin Rosa Stark hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Jahr lang jeden Tag ein Kompliment zu machen. Sie protokolliert dabei die Reaktionen und auch ihr eigenes Gefühl beim Komplimentemachen.

"Es gibt nur eine Regel: Das Kompliment muss ehrlich sein."
Rosa Stark, Bloggerin

Die ganze Idee ist in Paris entstanden. Am Bahnhof Gare du Nord, als Rosa Stark mitten in den Menschenmassen eine unglaublich schöne Frau wahrnahm. Sie dachte sich: 'Warum sage ich ihr nicht einfach, dass ich sie wunderschön finde? Vielleicht weil ich Angst habe?' Die innere Antwort war: 'Ja, so ist es.' Aber schließlich fasste sie sich ein Herz, drehte sich um und machte der Frau ein Kompliment für ihr Aussehen. Die Frau war so überrascht und erfreut, dass sie Rosa spontan umarmte. "Es war ein toller Moment", erinnert sich Rosa.

Die Welt zu einem besseren Ort machen - das ist es, was Rosa gerne tun würde. Und sie hat festgestellt, dass es so viele einfache Möglichkeiten gibt, um dies zu tun, zum Beispiel indem sie Menschen Komplimente macht. Seit Juni 2014 macht sie das täglich. Das Projekt läuft noch bis 2015, genau ein Jahr. Auf ihrem Blog Dailycompliments schreibt sie darüber. Am 25. November hat sie zum Beispiel Gretel, einer Aldi-Kassiererin aus Berlin gesagt, dass sie begeistert ist von der freundlichen Art, mit der sie ihrer Routine am Fließband nachgeht. Zuerst hatte sie den Eindruck, dass Gretel nicht wirklich auf das Kompliment reagiert, aber dann sah sie die feuchten Augen...

"Mir geht es darum, den Menschen zuzuhören und sie wirklich kennenzulernen."
Rosa Stark, Bloggerin

Die Bloggerin

Rosa Stark ist Halb-Amerikanerin und Halb-Deutsche. Zur Zeit lebt sie in Berlin und studiert dort Philosophie und Psychologie. Sie überlegt gerade, ob sie ihre Abschlussarbeit zum Thema "Philosophie der Liebe" schreiben wird. Da könnte die Sache mit den Komplimenten eine Rolle spielen. Rosa Stark muss sich immer noch jedes Mal überwinden, wenn sie fremde Menschen anspricht.