Der Roman "Angsttier" von Lola Randl beginnt eigentlich ganz harmonisch: Jakob und Friedel ziehen aus einer westdeutschen Stadt in ein ostdeutsches Dorf, so richtig weit draußen. Doch dann passieren sehr merkwürdige Dinge.

Es ist lächerlich. Wie er hier steht, vor ihrem neuen alten Haus, nachts, im Mondlicht, irgendwo zwischen einem Wald und einem Tümpel, im Schlüpper, mit einem Stück Apfeltarte in der Hand. Und, als wäre das nicht schon lächerlich genug: mit vor Schreck klopfendem Herzen. Weil er eben noch vor dem Laptop gehockt hatte, bis plötzlich ein Gesicht am Fenster aufgetaucht war.

Jakob stiert in die Dunkelheit. Natürlich ist da niemand. Irgendwo zirpen Grillen oder sowas, als plötzlich die Haustür zuknallt. Jakob schnellt herum. Etwas rempelt ihn an, etwas echt Großes. Ein Tier?

Da ist etwas im Gebüsch

Jetzt faucht es im Gebüsch. Jakob glaubt, dort etwas zu erkennen. Das Adrenalin kickt und Jakob hat nur einen Gedanken: Er muss sofort ins Haus. Die Haustür lässt sich ohne Schlüssel von außen nicht öffnen. Also klettert er durch das kleine Giebelfenster.

Als er wieder vor seinem Laptop sitzt, kommt ihm das, was da eben passiert ist, schon komplett lächerlich vor. Er muss aufpassen, dass er hier draußen nicht verrückt wird. Und plötzlich weiß er genau, was er jetzt tun wird: Jakob markiert den Roman_II-Ordner mit dem Cursor, schiebt ihn in den Papierkorb und leert diesen.

"Also dass ein Roman mit dem Titel "Angsttier" mit sehr großen, pelzigen Nachtfaltern auf dem Cover kein Liebesroman sein wird, ist klar. Aber dass die Stimmung darin so schnell kippt, das macht Spaß!"
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Buchrezensentin

Jakob ist Schriftsteller und ein aufmerksamer Beobachter. Zunehmend merkwürdig kommt ihm das neue Zuhause auf dem Land vor. Die Sauerkirschen im Garten sind ungenießbar. Die Dorfjugend jagt mit Schusswaffen angeblich tollwütige Hunde über die Wiesen. In der Gaststube hängt ein sprechender Pferdekopf und die Nachbarin bekommt ständig Besuch. Außerdem scheint sie alles mitzukriegen. Sogar, dass Jakob, langsam aber sicher, den Verstand verliert.

Das Buch:
"Angsttier" von Lola Randl, erschienen bei Matthes & Seitz Berlin, 174 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover): 18 Euro, eBook: 14,99 Euro

Das perfekte Buch für den Moment...
vom 04. Februar 2024
…wenn du die Luft anhältst und lauschst
Autorin: 
Lydia Herms