Schön, friedliebend, naturverbunden, sozial. Das ist das idealisierte Bild, das so mancher Deutsche von und vom Schweden hat. Schuld daran ist Astrid Lindgren mit ihren Geschichten von Bullerbü, sagt ein Sozialwissenschaftler und formuliert eine Diagnose: Das Bullerbü-Syndrom.