Bis zum 6. September läuft in Venedig noch das Filmfestival. Mit dabei ist DRadio-Wissen-Reporterin Anna Wollner. Außerdem die Kinostarts der Woche: "Herkules", "Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit", "Mit ganzer Kraft".

20 Filme konkurrieren in Venedig um den Hauptpreis der Jury, den Goldenen Löwen. Anna Wollner erzählt in Eine Stunde Film von ihren Festivalhighlights.

"Hercules"

In der Verfilmung der Hercules-Comics geht es um die Frage: War Hercules wirklich ein Halbgott oder einfach nur ein Krieger mit einer handvoll tapferen Helden an seiner Seite? In der Verfilmung mit Dwayne Johnson trifft Action auf eine harmlose Rahmenhandlung.

"Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit"

In "Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit" sucht Hauptdarteller Eddie Marsan nach Angehörigen von Toten, die ansonsten ganz unter Ausschluss der Öffentlichkeit begraben würden, weil niemand etwas vom Tod des betroffenen mitbekommen hätte. Der Film ist eine bittersüße Mischung aus Drama und Komödie.

"Mit ganzer Kraft"

"Mit ganzer Kraft" ist eine französisches Drama. Es geht um das Team Hoyt, bestehend aus Vater Dick Hoyt (Jahrgang 1940) und seinem Sohn Rick (Jahrgang 1962). Rick sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl, was Vater und Sohn aber nie daran gehindert hat, gemeinsam an sportlichen Wettkämpfen, wie auch Triathlons und Iron-Man-Wettkämpfen teilzunehmen: Rick im Rollstuhl und sein Vater, der läuft und ihn dabei schiebt.