Spannende Mitstreiter und ein düsterer Sound - Casper meldet sich mit "Lang lebe der Tod" zurück. Das neues Album kommt im September.

Was ist denn da los? Ein halbes Jahr lang hat Casper nichts mehr bei Facebook gepostet und dann das: Er färbt sein Titelbild schwarz ein. Einen Tag später ist dann das Profilbild dran. Dazu läuft auf der Homepage ein Countdown, und wenn der auf Null steht, spielt Casper auf dem Kosmonaut-Festival in Chemnitz.

Für Fans ist die Sache natürlich klar: Bald gibt es ein neues Casper-Album. Seit vergangenem Freitag gibt es zumindest eine neue Single: "Lang lebe der Tod". Und dafür hat sich der Musiker eine ungewöhnliche Mannschaft zusammengetrommelt. Da ist Sizarr aus der Pfalz, die ihr von der DRadio-Wissen-Playlist kennt, Dagobert, der selbst ernannte Schnulzensänger aus den Bergen und dann - der Kontrast könnte kaum größer sein - Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten.

Das Ergebnis klingt viel düsterer, rauer und kantiger als wir das von Casper gewohnt waren. Ihr müsst euch etwas reinhören. Die Spannung steigt also, wie sich das Album anhören wird. Das kommt im September und heißt genauso wie die Single.