• Abonnieren
  • Spotify

Die VOX-Sendung "Die Höhle der Löwen" hat zunehmend mehr Zuschauer und holt das Thema "Gründen" aus der Nische. Coach Felix hilft den jungen Unternehmern vor ihrem Auftritt bei den Investoren. Seine Geheimnisse verrät er uns in Eine Stunde Was mit Medien.

Die Sendung ist der Überraschungserfolg in der neuen TV-Saison: Die dritte Staffel der Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" stellt Zuschauerrekorde auf. In dieser Woche gab es mehr als drei Millionen Zuschauer, der Sender VOX holte bei den 14-49 Jährigen erneut den Gesamt-Tagessieg.

Das Konzept ist bereits seit Jahren in den USA als "Shark Tank" bekannt, vor allem durch den umstrittenen Investor Donald Trump. Trotz seiner Kandidatur als US-Präsident setzt er seine Auftritte in der Show fort.

In Deutschland müssen die Gründer nicht in den Haikäfig, sondern in die Höhle der Löwen begeben. In dieser Staffel ist der umstrittene Milliardär Carsten Maschmeyer unter die Löwen gegangen. Ebenfalls dabei sind der Hamburger Unternehmer Ralf Dümmel, Internet-Experte Frank Thelen, die Kosmetik-Unternehmerin Judith Williams sowie Jochen Schweizer, der mit dem Verkauf von Erlebnisgutscheinen eine Unternehmensgruppe aufbaute.

Erfolgreich gründen

Wie können Gründer vor den Löwen bestehen und am Ende eine Investition mit nach Hause nehmen, um mit ihrem Startup durchzustarten? Hier hilft Felix Thönnessen. Er ist der Berater hinter den Kulissen von "Die Höhle der Löwen".

Felix Thönnessen
© Felix Thönnessen
Felix Thönnessen

Thönnessen ist zu Besuch bei Eine Stunde Was mit Medien und verrät, wie es hinter den Kulissen der Sendung zugeht. Seine Tipps für Gründer gibt es aber nicht nur für die Kandidaten der Vox-Sendung. In dieser Woche ist sein Buch "Arbeitsbuch Start-up: Das 7-Stufen-Programm" erschienen.