• Abonnieren
  • Spotify

Zahlreiche Einschüchterungsversuche und Gerichtsverfahren gegen unabhängige Journalisten machen seit Wochen Schlagzeilen. Jetzt schlagen Reporter ohne Grenzen Alarm.

Besonders betroffen vom Vorgehen der türkischen Behörden ist die unabhängige Zeitung Cumhuriyet. "Die Redakteure haben nicht nur Angst, dass die Zeitung komplett geschlossen wird, sie machen sich auch um sich selber Sorgen", erklärt Reporter-ohne-Grenzen Geschäftsführer Christian Mihr im Interview. Er hat vor zwei Wochen die Redaktion besucht und berichtet von erschwerten Bedingungen. Offene Gespräche können wegen der Überwachung nicht mehr über digitale Kanäle geführt werden.

Gerichtsverfahren gegen türkische Journalisten

Gegen zahlreiche Journalisten gibt es Verfahren und zum Teil müssen sie sich vor Gericht verantworten. Das alles auf Basis des Anti-Terror-Gesetzes von Präsident Erdogan. Christian Mihr kritisiert nicht nur die türkische Regierung, sondern fordert auch von der deutschen Politik praktische Unterstützung der Journalisten.

Rolle der Medien im US-Wahlkampf

Außerdem blicken wir in die USA: Nach dem Wahlsieg von Donald Trump setzen wir die Debatte über die Verantwortung der Medien und die Rolle der sozialen Netzwerke in diesem US-Präsidentschaftswahlkampf fort. Der freie Journalist Christian Fahrenbach - er arbeitet unter anderem für DPA und Krautreporter - lebt in New York und analysiert.

Radiorevolution?

Der Software-Entwickler Adobe sorgt für Aufsehen in der Radioszene: Das neue Programm VoCo ist nicht nur ein Audio-Schnitt-Programm, sondern eine Art Photoshop für die akustische Welt. Es können komplett neue Worte und Sätze rund um eine Stimme generiert werden. Passionierte Radiomacher wie Sandra Müller machen sich Sorgen: Verliert der O-Ton, also die akustischen Zitate, ihre Glaubwürdigkeit, wenn sie nicht mehr als authentisch wahrgenommen werden? Was wird aus sparsamen Radiosendern, die dann künftig auf bestimmten Uhrzeiten die Moderatoren-Stimmen per Software generieren? Darüber debattieren wir in dieser Sendung.

Mitmachen erwünscht!

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Während der Sendung könnt ihr mit uns direkt und über unsere Moderatoren Daniel Fiene und Dennis Horn über Twitter kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.