Ischia, die "Rentnerinsel", heißt es ja immer. Ein bisschen ist sie das wirklich, sagt Christoph, aber es sei schön da! Elf Uhr Ankunft, eine Runde schlafen im Hotelzimmer, nachmittags um drei Uhr geht es wieder zurück. Als unsere Autorin Elli Veh Christoph vor einem Jahr kennengelernt hat, war er gerade clean. Heute ist er Reisebegleiter im Liegebus, er liebt diesen Bus und Busse im Allgemeinen. Darum will er jetzt auch Busfahrer werden. Ein paar Hindernisse auf diesem Weg gibt es noch, aber die Chefin des Busunternehmens glaubt an ihn.

"Wenn jemand das aus eigener Kraft schaffen will, dann sollte man ihm die Chance geben. Wir haben gemerkt, er nutzt das."
Elisabeth Berr, Christophs Chefin im Busunternehmen

Was bisher geschah: Vor einem Jahr haben wir eine Einhundert dem Rausch gewidmet. Elli Veh hat damals zwei Menschen getroffen, die gerade dabei waren, von einer sehr krassen Droge runterzukommen: Chrystal Meth. Alice und Christoph kommen beide aus einem kleinen Ort im Erzgebirge und waren gerade frisch getrennt von der Droge, als unsere Autorin sie in Bad Aibling - zwischen Kirchturm und Kühen - in einer Entzugsklinik getroffen hat. Hier könnt ihr euch noch einmal anhören, was die beiden über den Rausch mit Chriystal Meth erzählt haben.