Greenery ist zur Farbe des Jahres 2017 gewählt worden. Das ist zwar mehr Marketing als alle andere, sagt Farbberaterin Anna von Mangoldt - schön findet sie die Farbe trotzdem.

Das Farbforschungsinstitut Pantone hat die Farbe "Greenery" (HEX: 88B04B) zur Farbe des Jahres 2017 gekürt. Der Grünton ist leicht bräunlich angehaucht - von manchen wird er beschrieben als Farbe wie "im Inneren einer Avocado".

Die Mitarbeiter von Pantone sind für die Wahl auf der ganzen Welt unterwegs gewesen, haben sich Modeschauen und Messen angeguckt. "Am Ende ist das eine richtige Auswertung", sagt Farbdesignerin und -beraterin Anna von Mangoldt - "welche Farbe kommt wie und wie häufig vor."

"Die Wand mit der Farbe anstreichen, die einem selbst am besten gefällt."
Anna von Mangoldt, Farbberaterin

Greenery werden wir nach Einschätzung von Anna von Mangoldt jetzt häufiger sehen. Schon heute gebe es auffällig viel Grün in den Geschäften, dementsprechende Accessoires, Kissen mit grünen Mustern. Trotzdem sieht Anna keine "grüne Epoche". Sie sagt: Greenery und andere Grüns seien wohl eher kurzfristige Trends. "Schöne Farben sind das aber grundsätzlich."

Generell fehlt uns in Deutschland eine gewisse Erfahrung mit Farben, sagt Anna. So würden im Ausland häufig mehr Farben eingesetzt, während in Deutschland die weiße Wand immer noch Standard ist. Vielleicht aus Angst, dass einem die Farbe nach ein paar Wochen nicht mehr gefallen könnte oder auch, weil die Wohnung renoviert im Sinne von "Wandfarbe weiß" übergeben werden muss und man einfach den Aufwand scheut.

Nicht aus 50 Gelbtönen aussuchen müssen

Konkrete Farbtipps gibt Anna übrigens nicht: Man solle die Farbe nehmen, die einem selbst am besten gefällt. Sie kann dann aber sagen, welche Farben zueinander passen und auch eine Vorauswahl treffen, sodass der Kunde sich nicht aus 50 Gelbtönen einen aussuchen muss.