• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Zum Finale Deutschland gegen Argentinien um jeden Preis? Das lässt sich machen. Allerdings dürfte es richtig teuer werden.

Noch schnell zum Finale Deutschland gegen Argentinien nach Rio jetten - eine schwachsinnige Idee? Oder gibt es doch noch ein Hintertürchen, um an Tickets zu kommen? Das geht zwar - aber man muss ganz schön in die Tasche greifen. Eine niedrige fünfstellige Summe werde fällig, sagt unser Korrespondent Heiko Neugebauer. In Euro und nicht in Real. Selbst vor solchen Spielen gibt es also noch einen Schwarzmarkt.

Tickets auf dem Schwarzmarkt

Dabei hat die Fifa einiges getan, um den Schwarzmarkt einzudämmen. Etwa mit einem komplizierten Vergabeverfahren. Allerdings hat der Weltfußballverband die Ticketvergabe seit vielen Jahren an den Dienstleister Match Services ausgelagert hat. Dieses Unternehmen vertreibt die Tickets, zum Teil bietet es über die Tochter Match Hospitality auch Kombipakete mit Hotel an.

"Tickets fürs Finale - das geht . Aber dafür muss man irrsinnig tief in die Tasche greifen."
Heiko Neugebauer, Korrespondent in Brasilien

Und bei diesem Unternehmen ist es jetzt auch zu dem Skandal um illegal verkaufte Tickets gekommen. Der Vorsitzende Ray Whelan floh durch den Hinterausgang eines Hotels. Nicht der erste Skandal bei diesem Partner der Fifa. So klagten schon Hoteliers bei der WM in Südafrika über Knebelverträge.

Konsequenzen wird die Fifa aber wohl nicht aus diesem Skandal ziehen. Fifa-Boss Sepp Blatter will sich nach eigener Aussage nicht mit Eintrittskarten, sondern lieber mit Politik beschäftigen.