Etliche deutschsprachige Bands haben dieses Jahr eigene Lieder zur Canzone gemacht und auf Italienisch gesungen. Im großen Weihnachtsinterview mit Markus Dichmann erklärt Initiator Francesco Wilking was hinter seiner Crucchi Gang steckt.

Schräg, lustig, aber auch unglaublich charmant – Von Wegen Lisbeths "Meine Kneipe" wurde zu "Al mio locale" oder "Das schöne Leben" von Steiner & Madlaina zu "La dolce vita". Crucchi Gang nannte sich das, ein sonnendurchflutetes musikalisches Highlight in einem ansonsten eher trüben Coronajahr 2020.

Doch natürlich haben nicht bloß zufällig eine ganze Reihe deutschsprachiger Musikerinnen und Musiker, darunter sehr bekannte wie Clueso, Sophie Hunger oder Sven Regener, neuerdings ihre Liebe zu Italien entdeckt. Dahinter steckt Francesco Wilking, sonst bekannt als Co-Frontmann der Band Die Höchste Eisenbahn. Wilking ist ein Anwalt Italiens, ein großer Europäer und durchaus auch ein musikalischer Quatschkopf, der spürbar riesigen Spaß daran hatte, deutsche Songtexte zu übersetzen und Popsound stilistisch umzukrempeln.

"Eine Stilrichtung, die so aus den 60ern, 70ern kommt, wo Popmusik noch mit riesigen Orchestern aufgenommen wurde und die Arrangeure Ennio Morricone hießen – davon sind wir große Fans und das haben wir einfach versucht."
Francesco Wilking, Chef-Crucchi

Die Idee zum Projekt Crucchi Gang stammt von Charlotte Goltermann, Managerin der befreundeten Band Element Of Crime. "Damit hat sie mich ein paar Jährchen belagert, mit der Idee", berichtet Francesco Wilking. "Sie hat sie immer wieder ausgepackt, bis ich dann nicht mehr konnte, mich damit angefreundet habe und angefangen habe, mir darüber Gedanken zu machen."

Wilking ist prädestiniert für ein solches Projekt. Er trägt seinen italienischen Vornamen, weil er halb Italiener ist, seine Mutter stammt aus Rom. Deshalb liegt Italien ihm am Herzen, deshalb möchte er Brücken bauen zwischen den beiden Kulturen. Das sei durchaus notwendig, Europa hin oder her, denn Deutsche und Italiener haben "eine ganz komische Beziehung, die halt leider auch in den letzten 100 Jahren nie so richtig auf Augenhöhe funktioniert hat, weil die Italiener eben Gastarbeiter waren in Deutschland und zum Beispiel in den 60er-Jahren gar keinen so guten Stand hatten."

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Die Crucchi Gang hat dieses Jahr ein Album veröffentlicht mit zehn Songs von und mit zehn verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern. Aber es soll weiter gehen, verrät Francesco Wilking. Einen ersten Vorboten der Crucchi Gang 2021 gibt es bereits, das wundervolle "Solo una parola“ alias der Klassiker "Nur ein Wort" von Wir
Sind Helden.