Das erste Mal richtig verliebt sein fühlt sich für alle unterschiedlich an und doch ist es für viele gleich: Nie wollen wir uns trennen und stattdessen für immer zusammen bleiben. Wir besprechen, was diese erste Beziehung mit uns macht.

In der Schule haben sich Anna-Lena und ihr Freund kennengelernt und jetzt, mit fast 30, sind sie immer noch zusammen. Auf dreizehn Beziehungsjahre schauen die beiden bereits zurück und das wichtigste: Sie sind noch immer glücklich, erzählt Anna-Lena: "Wir haben immer noch das Gefühl, wir sind mit der richtigen Person zusammen."

Durch Studium, Praktika und Jobs war das Paar immer wieder räumlich von einander getrennt, diese Phasen haben ihre Beziehung aber eher gestärkt, als gefährdet, sagt Anna-Lena.

"Die Freiheit, nur mal man selbst zu sein, auch etwas ohne den anderen zu tun, hat die Beziehung nicht gefährdet, sondern sie gestärkt."
Anna-Lena, ist seit dreizehn Jahren mit ihrem Freund zusammen

Die Reaktionen auf ihre so lang anhaltende Beziehung sind unterschiedlich und reichen von beeindruckt bis bemitleidend. Ob Anna-Lena je Angst hatte, etwas zu verpassen, weil sie immer noch mit ihrer ersten Liebe zusammen ist, erzählt sie uns in der Ab 21.

Carima und Paul sind zum ersten Mal richtig verliebt

Obwohl sie in Bremen wohnt und er in Köln, sind Carima, 16, und Paul, 19, seit zwei Jahren ein Paar. Kennengelernt haben sich die beiden auf einem Geburtstag und dort schnell gemerkt, dass sie sich sympathisch finden.

Jetzt pendeln sie mindestens einmal im Monat zwischen Köln und Bremen hin und her: "Wir bekommen das nur hin, weil wir es wirklich wollen", erzählt Carima, die im nächsten Jahr ihr Abi macht.

"Wir schreiben sehr viel und halten uns auf dem Laufenden, wenn es passt, telefonieren wir. Facetimen beim Zähneputzen, das ist auch schön."
Carima, ist zum ersten Mal richtig verliebt

Weil sie nicht viel Zeit im Alltag miteinander verbringen können, würden sie so viel wie möglich miteinander schreiben und wenn sie sich sehen, die Zeit voll miteinander ausschöpfen. Carima und Pauls Ziel ist es, zusammen zu bleiben und irgendwann mal den gleichen Wohnort zu haben.

Die erste Liebe bleibt im Gedächtnis, weil es um große Emotionen geht

Auch wenn die erste große Liebe nicht hält, was viel öfter vorkommt als andersherum, denken wir noch häufig über sie nach. Wir heroisieren sie oder messen ihr eine ganz besondere Bedeutung zu. Paartherapeut Eric Hegmann sagt, das habe einen bestimmten Grund: "Wir erinnern uns besonders gut an Dinge, mit denen wir viele Emotionen verbinden und die wir zum ersten Mal erleben."

"Die erste Liebe kann halten, wenn beide Partner wissen, dass sich noch viel verändern wird und sie bereit sind, darauf zu reagieren."
Eric Hegmann, Paartherapeut

Außerdem würden uns auch schmerzhafte Erinnerungen besonders im Gedächtnis bleiben, zum Beispiel, weil uns jemand betrogen hat. Aber die erste Liebe kann auch halten, sagt Eric Hegmann, wir müssten nur bereit sein, Veränderungen innerhalb der Beziehung in Kauf zu nehmen.

Neu! Ihr könnt das Team von Ab 21 jetzt über WhatsApp erreichen. Was beschäftigt euch? Habt ihr eine Frage an unsere Ab 21 Expertinnen und Experten? Oder ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen? Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per WhatsApp:

0160-91360852

Wichtig: Wenn ihr diese Nummer einspeichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.


Podcast zur Sendung
  • Ab 21
  • Moderation:  Tom Westerholt
  • Gesprächspartnerin:  Anna-Lena, ist dreizehn Jahren mit ihrem Freund zusammen
  • Gesprächspartnerin und Gesprächspartner:  Carima und Paul, sind das erste Mal richtig verliebt
  • Gesprächspartner:  Eric Hegmann, Paartherapeut