Fußballer, die vor Coolness fast platzen, gibt es viele. Zum Glück lässt Cristiano Ronaldo aber ab und zu ein bisschen Luft raus. Den richtigen Swag dagegen haben nur wenige. So wie Jérôme Boateng, Kapitän der deutschen #Swagschaft.

Jérôme Boateng ist der Kapitän unserer deutschen #Swagschaft. Laut elferbolzen.de von Donnie O‘ Sullivan gehört die Kapitänsbinde einfach zu ihm, weil er ein Visionär, ein Designer und laut GQ Magazine der "best dressed man 2015" ist.

Den Swag muss man haben

Beim Swag geht es um das eigene Selbstbewusstsein, dass mit möglichst spacigen Klamotten nach außen getragen werden soll. Also mit oben breiten und unten engen Hosen, Nieten-Caps oder Sneaker, die an den Ausflug eines Astronauten erinnern.

Bewundern können wir die atemberaubenden Swagkompositionen auf der Facebookseite Fussballer, die den Swag aufdrehen. Der derbste Swagger im internationalen Vergleich ist aber Rolf Feltscher vom MSV Duisburg sagt Donnie O' Sullivan.

Der achtfache venezolanische Nationalspieler definiert den Swag neu und setzt Maßstäbe für alle Nachwuchs-Swagger, die gerade ihre ersten unsicheren Schritte in Richtung Swagolymp wagen.

1,020 Likes, 73 Comments - Rolf Feltscher (@rolffeltscher) on Instagram: "#philippplein"
#philippplein

Auch der für Antonio Rüdiger nachnominierte Jonathan Tah ist mit seinen 20 Jahren schon Mitglied der #Swagschaft. Andere Teammitglieder sind Leroy Sané vom FC Schalke 04, Emre Can vom FC Liverpool und der brave Philipp Lahm.

Zur Begründung, warum ausgerechnet der Kapitän vom FC Bayern München in die #Swagschaft berufen wurde, sagt Donnie O' Sullivan, dass durch den Antiswagger Lahm der ganze Swag der anderen Swagger stärker zum Ausdruck kommt.

404

Aber auch der Gastgeber der diesjährigen EM kann den einen oder anderen Swagger mit Hitpotenzial aufbieten. Der französische Nationalspieler Kingsley Coman, auch Kingsley Comanflage genannt, hat sich beim Trainingslager der französischen Nationalmannschaft in Clairefontaine in allergrößter Swagform präsentiert.