Dete Papendieck ist Imkermeister und zuständig für die Bienen an der Uni Bonn. Er gibt Kurse in Bienenkunde und hält sich auch privat zwanzig Bienenvölker. Mehr in unserem Blind-Date.

Dete Papendieck ist Imker und Meister über 100 Bienenvölker an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er ist dafür verantwortlich, den Bestand der Honigbienen für die Uni Bonn möglichst konstant zu halten, der allerdings natürlichen Schwankungen unterliegt. Im Sommer schwirren 50.000 Bienen durch die Luft, im Winter hingegen nur knapp 10.000.

Die Bienen von Dete sind über das gesamte Bonner Stadtgebiet verteilt. Täglich fährt er die Bienenstöcke ab und kontrolliert, ob die Tiere genügend Platz haben und wann der Honig geerntet werden kann.

Masterarbeiten über Bienenvölker dank Dete

Aber am meisten muss er darauf achten, dass die Bienen nicht ausschwärmen, denn dann ist mit einem Schlag das halbe Bienenvolk auf und davon. Dafür sind ihm auch die Studenten dankbar, denn ohne Studienobjekte keine Abschlussarbeiten im Bachelor- oder Masterstudiengang. Zusätzlich leitet Dete Papendieck auch noch die dreijährige Ausbildung für den Beruf Tierwirt und Bienenhaltung - ein anerkannter Ausbildungsberuf in der Landwirtschaft.