Ein Student findet heraus, dass eine wichtige Rechnung innerhalb einer Exceltabelle fehlerhaft ist. Regierungen hatten sich auf die Zahl verlassen. Renommierte Wirtschaftswissenschaftler stellt er damit bloß.

Der Ruhm ist Thomas Herndon egal. Ihm geht es um die Sache, um die Debatte, um die Wissenschaft. Thomas Herndon ist ein Nerd. Wirtschaftswissenschaftler behaupteten, dass eine Staatsverschuldung über 90 Prozent unweigerlich zum Kollaps führen würde. Politiker und Wirtschaftsberater hatten sich auf diese Obergrenze gestützt. Doch bei der Berechnung waren im Exceldokument ein paar Daten nicht aktiviert.

Staaten vertrauten auf Wissenschaftler

Es geht um die Frage, was Staaten gegen eine Rezession tun können: Sparen und Schulden abbauen oder mehr Geld in Umlauf bringen. Thomas Herndon dachte gleich, dass das mit den 90 Prozent nicht stimmt. Er rechnete nach. Dazu nahm er Einblick in die Originaldokumente und stellte eine Fehler fest.

Thomas Herndon ist jetzt berühmt, weil er herausgefunden hat, dass sich zwei renommierte Professoren verrechnet haben. Dieser Rechenfehler hatte Einfluss auf das Leben vieler Menschen weltweit.