Alles, was es an Obst und Gemüse in Israel gibt, wird in Saft verwandelt. An jeder Ecke in Tel Aviv gibt es Saftläden und Kundschaft. Denn die kaltgepressten Säfte versprechen Jugend und Fitness.

Mixer sind verpönt, weil zu viel Gewalt die Nährstoffe im Obst und Gemüse zerstören würde. Kaltgepresste Säfte sind beliebter. Mit diesen super gesunden Säften lässt sich dann eine Fünf-Tage-Entgiftungskur machen, erzählt Benjamin Hammer. Kosten: 400 Euro.

"Das ist eine große Bewegung in Tel Aviv. Wissenschaftlich scheint das manchmal fragwürdig. Wirtschaftlich für die Saftmacher aber sehr erfolgreich."
Benjamin Hammer, DRadio Wissen

Besonders beliebt unter den Lifestyle-Säften ist der Smoothie aus Weizengras. Benjamin hat sich bei Wissenschaftlern umgehört, ob der Weizengrassaft wirklich so extrem gesund ist, wie die Saftmischer behaupten. Die besonders gesundheitsfördernde Wirkung ist dem grünen Saft noch nicht nachgewiesen worden. Wer den regelmäßig trinkt, muss tapfer sein. Benjamin jedenfalls findet den Geschmack scheußlich.

Benjamin hat getestet, wie sich eine Woche Saftkur anfühlt: 3,5 Liter Saft für 85 Euro pro Tag mit viel Gemüse wie Brokkoli und Gurke. "Es hat mich doch überrascht: Mein Kopf war ganz klar. Abends ist mir dann aber die Hand eingeschlafen".

"Beim letzten Saft, Löwenzahnsaft, habe ich abgebrochen und mir zwei Bier gegönnt."
Benjamin Hammer, DRadio Wissen