US-Amerikaner im Urlaub - sind meistens unausstehlich, findet New Yorker Jim Kavanaugh: Anstrengend, laut, ungeduldig und sie haben keinen Respekt vor anderen Kulturen.

Jim findet US-Amerikaner total anstrengend, wenn sie Urlaub machen. Sie haben keine Geduld, keinen Respekt vor anderen Kulturen und sie sind so laut, dass sie den verstorbenen Onkel Harry in seinem Grab aufwecken.

"Shit, I even try to avoid them and I am one!"
Jim Kavanaugh. New Yorker

Aber Jim weiß auch, wo sich der Amerikaner an sich gerne aufhält und hat uns die besten Tipps zusammengefasst, damit auch wir ihnen aus dem Weg gehen können.

Beware! Attention! Stay clear!

  • Wasserfälle: Amerikaner reisen stundenlang durch einen lebensgefährlichen Dschungel, um einen Selfie vor einem Wasserfall zu machen.
  • All You Can Eat Buffets: Amerikaner werden ganz vorne in der Schlange sein, nur um Geld für das College ihrer Kinder zu sparen. Denn dort müssen sie nur einmal zahlen und können soviel essen wie sie wollen.
  • Fitnesstudio im Hotel: Zu jeder Tageszeit werden Amerikaner zornig auf dem Laufband rennen, um ihre extra Energie loszuwerden. Denn sie haben nur fünf Tage Urlaub und können einfach nicht relaxen.

Jims Tipp: Vermeidet diese Orte und ihr werdet einen "American free" Urlaub haben. Viel Spaß.