Unser New Yorker Jim Kavanaugh kann nicht verstehen, warum wir uns in überfüllte Züge zwängen, statt auf den nächsten leereren zu warten.

Hier in Deutschland gibt es keinen Grund in eine überfüllte U-Bahn einzusteigen. In den meisten großen Städten gibt es elektronische Anzeigen, wann der nächste Zug kommt. In New York City verstehe ich, wieso sich jeder in eine Subway reinpresst, egal wie voll sie ist. Auf den meisten Strecken weiß man nämlich nicht, wann der nächste Zug kommt. Besonders in Queens. Ich weiß, dass es unverständlich für euch sein wird: Aber nein, es gibt keinen Fahrplan für die New York City Subway.

Lieber warten, statt im Mief stehen

Wenn es eine Verspätung oder ein Problem mit der nächsten Bahn gibt, wirst du es durch Lautsprecher hören, die in den 20er Jahren gebaut wurden. That’s an authentic, New York City Subway announcement. Aber ich verstehe nicht wieso Leute hier nicht fünf Minuten auf den nächsten Zug warten. Stattdessen zwängen sie sich in einen vollen Zug und kuscheln mit einem schwitzenden Bär-Mann, der wie ein Zirkus riecht. Ich warte auch zehn Züge ab, wenn es sein muss. I don’t like the circus.