Schon als Teenager leidet Julia unter starken Muskelschmerzen, für die Ärzte keine Erklärung finden. Als Jahre später bei ihr eine unheilbare Krankheit diagnostiziert wird, ist sie deshalb zunächst tatsächlich erleichtert. Aber dann werden die Schmerzen so stark, dass Julia sie kaum noch aushält.

Zu den Schmerzen kommen bei Julia schließlich auch Depressionen hinzu. Außerdem Probleme in der Familie und in der Schule.

"Ich wusste nicht, wie es weitergeht. Ich wusste nur,
ich brauche Hilfe."
Julia leidet unter ständigen Schmerzen und unter Depressionen

Julia sucht sich professionelle Hilfe. Dennoch erscheint ihr der Berg an Problemen, der sich vor ihr auftürmt, eines Tages plötzlich unbezwingbar groß. Dabei findet sie schließlich einen Weg, mit ihren Problemen zu leben.

Die ganze Geschichte hört ihr hier oder im Podcast.

**Hinweis: In dieser Episode geht es auch um Suizid. Solltet ihr, Mitglieder eurer Familie oder Freunde suizidale Gedanken haben, könnt ihr euch rund um die Uhr an die Telefonseelsorge wenden und Hilfe suchen. Die Nummer lautet: 0800 111 0 111. Weitere Hilfsangebote findet ihr auch im Internet unter www.suizidprophylaxe.de.**