Keine Zeit zum Einkaufen? Keine Idee, was heute auf den Tisch kommen soll? Dann einfach eine Kochbox online bestellen, denn die liefert außer Zutaten auch das passende Rezept dazu.

Die Asiatische Gemüsepfanne oder die Schupfnudeln mit Walnuss-Spinat-Pesto: Die Zutaten für diese Rezepte und die genaue Anleitung für die Zubereitung bekommt man zum Beispiel bei Hello Fresh geliefert. DRadio-Wissen-Reporterin Magdalena Bienert hat verschiedene Kochbox-Lieferanten getestet.

Rezepte nach Baukastenprinzip

Die Rezepte in den Kochboxen variieren jede Woche. Es gibt nämlich viele Menschen, die das Angebot regelmäßig wahrnehmen und die wollen natürlich nicht jede Woche dasselbe essen. Darum arbeiten auch Menschen wie Sophie für die Kochboxanbieter. Sie denkt sich die Rezepte aus und stellt die Boxen zusammen.

"Ich gucke zuerst, was hatten wir zuletzt. Was mochten die Kunden und was nicht. Gab es in einer Woche Hühnchen, nehme ich in der nächsten Woche Rindfleisch."
Sophie von Hello Fresh

Für alle Kochbox-Anbieter gilt: Es wird immer nur so viel geliefert , wie auch gegessen wird. Bei 82 Kilo Lebensmitteln, die jeder Deutsche pro Jahr wegwirft, ist das ein positiver Nebeneffekt. Preislich liegen die Gerichte pro Person bei rund 6,50 Euro - etwas teurer, als wenn man selbst eingekauft hätte. Dafür erhält man aber genau die passenden Zutaten und das Rezept und spart Zeit. Das scheint vor allem für Paare und Familien attraktiv zu sein, die den Großteil der Kunden ausmachen.

Mit Kochboxen Zeit sparen

Die Rezepte werden genau erklärt, sodass Hobbyköche viel Wissenswertes über das richtige Anbraten von Fleisch, Schmoren von Zwiebeln oder die Zubereitung von Marinaden lernen. Die ausgewogenen Rezepte richten sich nach der maximalen Kalorienzahl von 800 pro Person aus. Außerdem sollen die Gerichte innerhalb von 40 Minuten mit zehn Zutaten zubereitet werden können.

Mehr Kochboxen im Netz