Konfrontation kann weh tun - körperlich und emotional. Doch manchmal kommen wir nicht drum herum. In der Einhundert erzählen wir drei Geschichten von Menschen, die sich das getraut haben: Die Aktivisten im Hambacher Forst haben den Wald besetzt, weil sie dann die Polizei konfrontieren müssen. Sie hoffen, dass sie den Wald so retten können. Der Neuropsychologe Niels Birbaumer will wissen, wie es ist bei vollem Bewusstsein gelähmt zu sein - und probiert es aus, mit dem Pfeilgift Curare. Veronika von Borries konfrontiert sich mit der Geschichte ihres Opas. Der war im 2. Weltkrieg Offizier bei der Wehrmacht.

Wir erzählen Eure Geschichten

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon. Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte und ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de