Wer sich zum perfekten Liebhaber mausern will, hat heute die Qual der Wahl: ein Youtube-Tutorial, akademische Ehren, ein Tantrakurs oder einfach einen Ratgeber lesen. In Eine Stunde Liebe ab 20 Uhr sind wir heute alles andere als beratungsresistent. Und wir klären auf - ob sich die Sache lohnt.

Über elf Millionen Mal wurde das Video mit dem Titel "Freundin Fingern so fingert man richtig" bereits angeklickt. Für Jan und Gianna der größte Erfolg. Seit vier Jahren betreibt Jan Winter den größten deutschen Youtube-Kanal mit Aufklärungsvideos, etwas später kam Moderatorin Gianna dazu. Es geht um gesundheitliche Aufklärung aber eben vor allem auch darum, den Menschen zu mehr Spaß am Ausleben ihrer Sexualität zu verhelfen. Die Videos von jan und Gianna tragen Titel wie "Lecktuch und mehr - Weltverhütungstag", "Beziehung beenden" und "Perfekt Küssen! Tutorial" aber auch "Sex mit Übergewicht? So geht’s richtig!" oder "So leckt man richtig! - Oralsex für Frauen".

"Im Endeffekt haben wir nicht nur Sex, um uns fortzupflanzen."
Jan Winter, gelernter Sexualpädagoge, und einer der Macher von "61 Min Sex"

Dass wir zwar ständig mit Sex konfrontiert sind, uns allerdings schwer tun, wenn es um die sexuelle Selbstbestimmung geht, findet auch Harald Stumpe. Er lehrt an der Hochschule Merseburg, wo man seit Oktober 2014 den Master Of Sexology studieren kann. Nichtsdestotrotz geht es darum, dass jeder Mensch seine sexuelle Selbstbestimmung entwickeln kann. Und davon sind wir noch ein ganzes Stückechen entfernt, sagt Harald Stumpe. Weil gesellschaftliche Normen nach wie vor sehr stark wirksam seien. Der Studiengang ist ganzheitlich ausgerichtet und soll Studierende dazu qualifizieren therapeutisch tätig zu sein.

"Ich denke nicht, dass wir zu wenig über Sex wissen, wir werden ja täglich damit konfrontiert - Stichwort Werbung."
Harald Stumpe, Leiter des Studiengangs Master Of Sexology an der Hochschule Merseburg

Im Tantra-Massage-Studio Ananda in Köln geht es da praktischer zu: „seit einem Jahr gibt es ein Angebot, wo wir richtige Einzelschulungen machen. Das kam aus Kundenanfragen, da hieß es „ich wüsste gerne, wie ich meine Freundin richtig berühre, dass es ihr richtig gut gefällt. “ Erzählt Ananda-Chefin Martina Weiser.

"Ich verstehe, dass Männer eine Anleitung wollen, wie sie ihre Partnerin berühren sollen. Das ist nämlich wirklich eine Herausforderung und die wenigsten Frauen können sich artikulieren und machen Ansagen."
Tantra-Lehrerin Martina Weiser sieht bei Männnern viel Nachholbedarf bei Liebestechniken

Lesen, was Spaß macht

Der Markt, um die Lust am Lieben zu lernen boomt. Das macht auch der Blick in den Online-Buchversand deutlich - sei es „Das Orgasmus Buch“, "Mehr Lust für ihn, Mehr Lust für sie", "Die perfekte Leidenschaft" oder "Blow each other away", das sogar Orgasmus-Garantie verspricht.

Wer sich wirklich fortbilden möchte, dem empfiehlt das Eine Stunde Liebe-Team die perfekt-Reihe. "Der perfekte Liebhaber" und "Die perfekte Liebhaberin", die inzwischen seit 14 Jahren auf dem deutschen Markt sind, wurden im Laufe der Zeit erweitert um Titel wie "Die perfekte Leidenschaft" und "Der perfekte Orgasmus". Alle Bücher haben gemein, dass sie sachlich, hintergründig erklären und gleichzeitig sehr detaillierte Anweisungen und Tipps geben, was man mal ausprobieren könnte.