Ihn fasziniert die Dunkelheit. Als Kind kriecht er unter Schränke und durch Mauerspalten. Und wenn es gefährlich wird, kann er so flink und leicht fliehen, als würde er nichts wiegen. Die Vorstellung, eine Kakerlake zu sein, macht ihn unverwundbar. "Kakerlake" von Rawi Hage ist das perfekte Buch … für den Moment, wenn du Lust auf eine Verwandlung hast.

Er lebt in einem Loch - der Kühlschrank ist leer, das Geschirr schmutzig, das Toilettenpapier aufgebraucht. Nicht immer heißes Wasser zum Duschen, das Telefon ist abgestellt. Die Wohnung ist sein Untergrund, seine Höhle, sein Platz unter der Erde, wohin kein Sonnenstrahl kommt.

Tage im Bett verbringen

Schön wäre das - aber leider hat die Wohnung Fenster und durch die dringt das Sonnenlicht. Wenn er hier seine Tage verbringt, dann meistens im Bett. Er streckt seine sechs Beine von sich, krümmt den Buckel, flimmert mit den Fühlern und wartet. Worauf? Vielleicht auf den Weltuntergang. Den würde er überleben, das haben ihm zwei Frauen von den Zeugen Jehovas versichert. Er ist zäh - denn er ist halb Mensch, halb Insekt.

Kakerlake - heißt der zweite Roman des libanesischen Schriftstellers Rawi Hage; aus dem Englischen übersetzt von Gregor Hens. Die Geschichte eines Kriegsflüchtlings aus dem Libanon, der im kanadischen Montreal versucht, wieder auf seine sechs Beine zu kommen.