"Eine Stunde Liebe meets Fail In Love Nights" geht in die zweite Runde: Am 30. Juli waren wir live in München. Es ging um Fails, Tränen, viele Lacher und die Frage, was wir über unseren Bindungsstil wissen sollten, damit wir bessere Beziehungen führen können.

Mit dabei waren unter anderem Wikiriot und Bon Markel. Beide haben an der queeren Dating-Show "Princess" beziehungsweise "Prince Charming" teilgenommen. Im Format buhlen viele Kandidat*innen gleichzeitig um eine einzige Person. Aber was, wenn sie merken, dass sie gar nicht auf die Person stehen, um die alles geht?

Bon Markel ging es zum Beispiel so – auch wenn er die Option, nicht auf den Prinzen zu stehen, zunächst gar nicht in Betracht gezogen hatte.

"Ich hab den Druck verspürt, das muss jetzt funktionieren. Ich war eine Woche lang in Quarantäne, ich bin jetzt hier in dieser Fernsehsendung, ich MUSS den mit nach Hause nehmen."
Bon Markel, war Kandidat bei "Prince Charming"

Am Ende flog Bon aus der Show, ohne den Prinzen mit nach Hause zu nehmen. Sein eigentliches Happyend kam dann ein paar Wochen später. Mit Abstand merkte er nämlich: Eigentlich findet er einen anderen Kandidaten viel besser. Und mit genau ihm ist er jetzt schon seit über einem Jahr glücklich zusammen.

Bon Markel steht auf der Bühne
© Dominik Bedat
In der Dating-Show "Prince Charming" hat Bon die Liebe gefunden – nur anders als erwartet.

Wikiriot war als Teilnehmerin in der ersten Staffel "Princess Charming" dabei. Auch für sie passte es in der Show nicht. Sie stieg freiwillig aus und wollte danach einfach nur locker daten und ihren Spaß haben. Dann kam aber doch alles ganz anders: Sie verknallte sich ziemlich in eine Frau. Auch, weil die einen richtig guten Humor hatte, wie sie sagt.

"Ich bin oft die Person, die entertaint. Wenn die andere Person MICH zum lachen bringen kann...Wow!"
Wikiriot, Aktivistin

Comedian Serkan Ateş-Stein sprach bei "Eine Stunde Liebe meets Fail in Love Nights" darüber, was seine sehr weiblich geprägte Familie mit seiner Männlichkeit gemacht hat und warum wir unter keinen Umständen Lieblingslieder mit der Partnerin oder dem Partner teilen sollten.

Von Paartherapeutin Dr. Sharon Brehm gab es einen Einblick in die verschiedenen Bindungsstile. Die gute Nachricht: Kein Bindungsstil ist besser oder schlechter als der andere. Damit Beziehungen aber nachhaltig funktionieren, sollten wir unseren eigenen Bindungsstil nicht nur kennen, sondern auch die Dynamiken dahinter reflektieren.

Sharon Brehm auf der Bühne
© Dominik Bedat
Sharon Brehm ist Paartherapeutin und rät dazu, sich mit dem eigenen Bindungsstil zu beschäftigen.

"Eine Stunde Liebe meets Fail in Love Nights" geht im September in Hamburg übrigens in die dritte Runde. Alle Infos findet ihr hier.
Die "Fail in Love Nights" sind Shows rund um das Scheitern und Gelingen in der Liebe. Ausgewählte Speakerinnen erzählen von ihren Trennungen und teilen, was sie aus ihren Erfahrungen gelernt haben. Dabei darf eine große Portion Humor als Pflaster mit Stand-up Comedy nicht fehlen. Und professionellen Rat gibt es auch: immer mit dabei ist eine Expert*in aus dem Bereich Paartherapie, allgemeine Psychologie oder Persönlichkeitsentwicklung.