Chips vorm Fernseher, Zigarette an der Bushaltestelle, Bier zum Feierabend – viele von diesen Dingen sind weniger Genuss als einfach eine Gewohnheit. Unser Gehirn läuft dabei oft auf Autopilot. Mit Denken und Achtsamkeit können wir unsere Gewohnheiten aber beeinflussen.

Wir nehmen den gleichen Weg zur Arbeit, essen das gleiche Frühstück, fahren Auto meist ohne darüber nachzudenken. Wir leben unser Leben oft, ohne es bewusst wahrzunehmen, ohne Achtsamkeit. Mit der können wir aber unsere Gewohnheiten beeinflussen.

Mit Achtsamkeit gegen Süchte

Keine Sorge, hier hebt niemand den Zeigefinger und sagt euch, was ihr zu tun habt – das können Main Huong Nguyen und Diane Hielscher selbst nicht leiden. Aber wenn ihr gerade darüber nachdenkt, mehr Sport zu machen, mehr Obst zu essen oder mit dem Rauchen aufzuhören (wie Diane gerade ganz aktuell), dann ist diese Achtsamkeit-Folge genau richtig für euch.

"Wenn man wirklich eine neue Gewohnheit aufbauen möchte, ist es ganz wichtig, sich selbst zu fragen, warum man das möchte, also: was motiviert mich dazu?"
Main Huong Nguyen, Deutschlandfunk Nova

Die Psychologin und Verhaltenstherapeutin in Ausbildung und unsere Moderatorin sprechen in dieser Sendung nämlich über unsere Gewohnheiten – die schlechten wie die guten.

Achtsames Denken wirkt sich auf das Handeln aus

Zum Beispiel geht es darum, wie wir achtsam denken können und mal bewusst wahrnehmen, was in unserem Kopf den ganzen Tag so vor sich geht. Wenn wir auf unser Denken hören, können wir schon mal den ersten Schritt machen und alles bewusster tun. Das Denken über das Denken nennt man übrigens Metakognition.

"Ich liebe Metakognition: Denken über das Denken, finde ich ganz faszinierend, weil wir oft einfach nur denken, aber gar nicht denken, dass wir auch über unser Denken denken können."
Diane Hielscher, Deutschlandfunk Nova

Wie wir mit Denken und Achtsamkeit unsere schlechten Gewohnheiten loswerden, Süchte zum Beispiel, oder uns neue und gute zulegen, das besprechen Main Huong und Diane in diesem Podcast. Wie immer gibt es am Ende auch eine kleine Achtsamkeits-Übung für euch.