München hat eine neue Attraktion. Das erste Nagelstudio nur fürs männliche Geschlecht. Neben einem kühlen Bier sind aber auch Fußpflege und Massage im Angebot mit dabei.

Bei seinem ersten Besuch im Nagelstudio Hammer & Nagel beschleicht DRadio-Wissen-Reporter Julian Ignatowitsch das Gefühl, sich ein bisschen Mut antrinken zu müssen. Wie gut, dass er das direkt vor Ort machen kann, denn ein, zwei kleine Biere gehören hier je nach Dauer der Behandlung zum Service. Nach einem kurzen Blick auf seine gekauten Fingernägel steht für die Kosmetikerin fest, dass hier nur der „Klassiker“ für 36 Euro hilft.

"Männer sind natürlich nicht ganz so kompliziert wie Frauen. Keine Gelnägel, kein Lack.“
Kosmetikerin Sonja im Nagelstudio Hammer & Nagel

Beauty-Werkstatt nur für den Mann

Also lehnt sich Julian gemütlich im Couchsessel aus Büffelleder zurück und schlürft dabei sein zweites Bierchen. Generell erinnert das Studio eher an eine Biker-Werkstatt - mit gedämpftem Licht, Klinkersteinwänden, Hobelbank und jeder Menge Testosteron-Spielzeug in den Ecken.

Trotzdem sind die Männer hier nicht allein unter sich, denn das Personal besteht ausschließlich aus Frauen, die gestresste Männerseelen mit Maniküre, Pediküre und Massagen verwöhnen. Neben dem weiblichen Personal verirrt sich dann aber doch die ein oder andere Kundin, die für ihren Freund oder Ehemann einen Gutschein aussucht, damit der Liebste einen weiteren Schritt in Richtung David Beckham macht.