Was die Zukunft bringt, weiß kein Mensch? Blödsinn. Wir wissen sehr genau, was die Zukunft bringt - nämlich jede Menge Filme und Serien; auch 2018 wieder. Was sich davon lohnt, und was redundant und langweilig wird, das versuchen wir in dieser Sendung herauszufinden. Außerdem diese Woche schon neu im Kino: "The Greatest Showman". 

P.T. Barnum war ein bemerkenswerter Mann, der im 19. Jahrhundert in den USA lebte. Er kam aus armen Verhältnissen und starb als steinreicher Promi und Politiker. In die Geschichte eingegangen als der vielleicht erfindungsreichste Geschäftsmann der damaligen Zeit. Kuriositäten aller Art hatten es ihm angetan - von siamesischen Zwillingen über Riesen und Zwergen bis hin zu ominösen Affen-Fisch-Wesen. Was dabei echt und was fake war - damit nahm es Barnum nie so genau. Er stellte sie alle aus, in seinem New Yorker Zirkus, eine gigantische Freak-Zirkus-Artistik-Show die Hunderttausende anlockte. Diese Woche kommt Barnums Geschichte ins Kino, als Musical-Film "The Greatest Showman" mit Hugh Jackman in der Hauptrolle. 

Was genau 2018 sonst noch so an Sehenswertem bringt? Zum einen Filme wie: "Downsizing", "Three Billboards Outside Ebbing  Missouri", "Shape Of Water", "The Desaster Artist", "Call me By Your Name", "Wind River" "Lady Bird", "Die Verlegerin", "I, Tonya", "Ready Player One", "The Florida Project", "Hot Dog" oder auch "Bohemian Rhapsody". Dazu jede Menge Sequals, Prequals und Make Overs. 

Welche Serien sich lohnen

Bei den Serien warten wir auf "The Gifted", "The Orville", "Young Sheldon", "McMafia", "The Good Doctor", "The End Of The Fucking World", "Rosanne", "Das Boot" oder auch die 2. Staffeln von "You Are Wanted" und "13 Reasons Why". Was genau davon vielversprechend ist und was uns 2018 nicht viel mehr als Lebenszeit raubt, das klären wir gleich zum Jahresbeginn.