"Eine Stunde Film" steht ganz im magischen Zeichen von "Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnis". Wir haben mit Oliver Masucci gesprochen, der Anton Vogel spielt, und waren bei einer internationalen Pressekonferenz mit Eddie Redmayne, Jude Law und Mads Mikkelsen dabei.

Bekommt ihr Gänsehaut, wenn ihr "Hedwig's Theme" hört? Wartet ihr noch immer auf euren Brief aus Hogwarts? Dann seid ihr in der heutigen Folge von "Eine Stunde Film" genau richtig. Ein bisschen hat es gedauert, bis "Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnis" endlich in die Kinos gekommen ist.

Grindelwald will die Macht der Zaubererwelt an sich reißen

Zugegeben, der letzte Film "Phantastische Tierwesen 2: Grindewalds Verbrechen" war kein cineastischer Meilenstein, sondern – Achtung, schlechtes Wortspiel – eher ein cineastisches Verbrechen.

Johnny Depp als Grindelwald in einem absolut düsteren, verworrenen Cliffhanger zu Film Nummer drei. Der präsentiert sich jetzt leichtfüßiger, – sofern man das sagen kann, in einer Welt, die vor einem Krieg Magier gegen Muggel steht. Grindelwald will noch immer die Macht der Zaubererwelt an sich reißen, eine Handvoll Zauberer-Außenseiter stellt sich ihm aber in den Weg.

Ob das wirklich eine gelungene Fortsetzung ist, welche magischen Tierwesen auftauchen und welche Rolle Hogwarts spielt, besprechen wir in dieser Ausgabe von "Eine Stunde Film".

"Da hängen riesige Bilder, so Malerei, die man eigentlich kennt, aber alles mit Zauberstäben anstatt mit Schwertern. Das war Irre. Mads Mikkelsen hat mal zu mir gesagt, ein Set kostet hier so viel wie bei uns ein ganzer Film."
Der Schauspieler Oliver Masucci über die beeindruckende Detailverliebtheit der Filmsets von "Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnis"

Bevor unsere Filmreporterin Anna Wollner über den Film spricht, hört ihr das Interview, das sie mit Oliver Masucci geführt hat. Der deutsche Schauspieler hat eine der wenigen international besetzten Filmrollen ergattert und an der Seite von Jude Law, Eddie Redmayne und Mads Mikkelsen mit dem Zauberstab gewedelt. Schwer beeindruckt von der Größe des Sets und dem Arbeiten in England hat er mit Anna – trotz positivem Corona-Test – gezoomt.

"Der Film jetzt ist eine Art Gangsterfilm mit einer Gruppe Außenseiter, einer Gruppe unkonventioneller Leute."
Der Schauspieler Eddie Redmayne über "Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnis"

Und dann gibt es noch den Hauptcast: Eddie Redmayne als Newt Scamander ist wieder dabei, Jude Law als Dumbledore und Mads Mikkelsen als Johnny-Depp-Ersatz Gellert Grindelwald. Auf einer internationalen Pressekonferenz haben sie allen Fragen Rede und Antwort gestanden.

Jude Law erzählt, dass er sich zu Hause zurückziehen, Harry-Potter-Filme ansehen und sich dafür bezahlen lassen konnte. Mads Mikkelsen wurde mit offenen Armen in die Wizard-Familie aufgenommen und Eddie Redmayne hat sich daran erfreut, die Figur des Newt Scamander spielen zu können, die zwischenzeitlich gereift ist.