Die Stars der deutschen Nationalmannschaft kämpfen gegen ihre Verletzungen, und es wird alles aufgeboten, um sie bis zum Start der Weltmeisterschaft in Brasilien fit zu machen. Wahre Wunder versprechen sie sich von den Physiotherapeuten. Und auch unter ihnen bringt es der ein oder andere zu weltmeisterlichen Leistungen.

Sven Rinke ist der Knet-Weltmeister. Er holte schon das Letzte aus den Waden der Profis vom 1. FC Köln oder der Frankfurter Eintracht. Der Physiotherapeut ist überzeugt davon, dass sein Kollege Klaus Eder mit seinem Team die deutschen Nationalkicker noch fit kriegen.

"Verklebungen lösen"

Wir wollen aber nicht nur schöne Geschichten hören, wir wollen auch fühlen, was so eine Physiotherapie bewirken kann. Dazu legt sich Moderator Thilo Jahn auf eine improvisierte Massageliege. Sven Rinke schaut sich erst einmal die Statik unseres Moderators an, bevor er mit der Behandlung beginnt. Danach widmet er sich den Füßen, vielmehr den Sprunggelenken. Die sollten bei Profi-Fußballern täglich kontrolliert werden, um Verletzungen vorzubeugen.

Spezielle Behandlung für Profi-Sportler

Und auch Nora Hespers wird im Studio untersucht. Bei ihr stellt Sven Rinke fest, dass der Hüftbeuger nicht ganz korrekt funktioniert. Sind unsere Normal-Mensch-Defizite vergleichbar mit denen der Profi-Fußballer?

"Ich habe schon einige Spieler in den Händen gehabt, das zu vergleichen, wäre jetzt vermessen."
Sven Rinke, Physiotherapeut