Jaja, eigentlich. Wer sich eigentlich geil findet, der hat doch was zu verbergen! Da ist sich DRadio-Wissen-Reporterin Julia Möckl ganz sicher und bohrt nach. Tatsächlich offenbaren dann auch Männer ihre kleinen und großen Problemzonen. Haare auf den Schultern zum Beispiel. Und zumindest im Sommer könnte auch der Bauch weniger sein.

Ein Fuß, an dem man sich ständig Blasen läuft, ist zwar lästig. Aber kommt, Jungs, das ist doch keine echte Problemzone! Nein, mit so Banalitäten gibt sich Reporterin Julia Möckl nicht zufrieden. Da muss noch mehr sein. So ein echtes Problem. Wie bei Frauen zum Beispiel. Cellulite oder so was.

"Ich habe Haare auf den Schultern. Aber halt auch nur auf den Schultern und halt mega-lang… Guck mal!"
Der junge Mann mit den Schulterhaaren nimmt's mit Humor

Na also, geht doch. Da ist sie ja, die Problemzone. Wobei die meisten Männer ja dann doch eher Probleme mit zu wenig Haaren haben. Allerdings mehr so auf dem Kopf. Und der ein oder andere in der Umfrage hätte schon gerne mehr Muskeln - an den Beinen zum Beispiel oder am Po. Und ja, weniger Bauch gehört auch dazu.

"Ich glaube, dass Männer genauso Probleme haben wie Frauen. Ich kenne ziemlich viele Leute, die unzufrieden mit ihrem Körper sind."
Die Umfrage bringt es ans Licht: auch Männer sind nicht immer zufrieden

Nur Timo ist tatsächlich eigentlich ganz zufrieden mit seinem Körper. Fairerweise müssen wir dazu sagen: Timo tut auch ordentlich was dafür: er ist vier bis fünf Mal in der Woche im Fitnessstudio, um seinen Körper in die richtige Form zu bringen. Die Zeit, die dabei draufgeht, nutzen Männer mit kleinem Bäuchlein lieber anders. Das zumindest suggeriert der Name #Dadbod - nämlich zum Spielen mit den Kindern und zum entspannten Bierchen trinken mit den Freunden.