Die fünfköpfige Band Rekk verzaubert nicht nur das Publikum, sondern ist dieses Jahr auch mit dem Förderpreis für Junge Künstler ihrer Heimatstadt Dortmund ausgezeichnet worden. Bei DRadio Wissen spielen sie außer zwei Songs live auch ganz spontan "Themenstücke".

Rekk ist ein Kunstname, erklärt Matti Kaiser, der den Doppelkonsonanten ästhetisch findet und sich die Idee während eines Schwedenaufenthalts von dem Album "Takk" von Sigur Rós abgeguckt hat. Matti Kaiser prägt mit seiner schönen Stimme und seinen melancholischen Songs die Band, er ist Herz und Kopf der Band. Mit Jesley und Justin Nicksteit, Andreas Pientka und Moritz Bailly gründete Matti 2008 die Band. Ihre ersten Auftritte fanden in WGs statt, inzwischen treten sie aber auch auf großen Bühnen auf.

Eigenen Sound gefunden

Vor rund einem Jahr haben sie ihre Songs auf der EP "Turn & Sing" in kompletter Eigenregie veröffentlicht. Die Jury des Dortmunder Förderpreise unterstreicht in ihrer Begründung, dass Rekk seinen ganz "eigenen Sound jenseits der Mainstream-Anforderung" kreiert. Und auch die Jugendwelle EinsLive zeichnet Rekk als Band des Monats im Rahmen der Sendung "Heimatkult" aus.

Im DRadio Wissen Studio spielen sie live "By the Time" und "North of Your Sky".