Wer in die Rock and Roll Hall of Fame in Ohio gewählt wird, dessen Einfluss auf die Musikwelt ist erst mal in Stein gemeißelt. Seit dem Wochenende hat die Hall ein paar neue Mitglieder dazubekommen.

In dem Museum werden die einflussreichsten Musiker, Produzenten und Künstler geehrt. Seit 1986 gibt es diese heilige Halle und mittlerweile geht es dort nicht mehr nur um Rock'n'Roll Musik, sondern um Musikgrößen an sich: die Beatles, Queen, Madonna, Run DMC, die Beastie Boys - sie alle sind dort vertreten.

Nun gibt es in der Rock and Roll Hall of Fame noch mehr Rapmusik - und zwar von 2 Pac. Der wurde 1996 in Las Vegas erschossen, und die Ehrung hat für ihn Snoop Dogg entgegengenommen. Außerdem dürfen sich jetzt auch Pearl Jam und die Folksängerin Joan Baez Mitglieder der Rock and Roll Hall of Fame nennen.

Wie kommt man da rein?

  • Grundvoraussetzung: die Veröffentlichung des ersten Albums muss mindestens 25 Jahre zurückliegen
  • Wer reinkommt, entscheidet ein Komitee von Profis aus der Musikszene: Musikwissenschaftler, Historiker, Musiker, Leute von Plattenfirmen
"Der Laden ist eine ziemliche Penis-Parade: Da sind überwiegend Männer drin."
Anke van de Weyer, DRadio Wissen

Die Hall of Fame wird von Männern dominiert. Aber nicht nur: Aretha Franklin war 1987 die erste Frau in der Rock and Roll Hall of Fame. Mittlerweile sind es ein paar Frauen mehr: Neben Madonna ist zum Beispiel auch noch Donna Summer drin. Die Frauen sind aber immer noch sehr unterrepräsentiert

"Björk fehlt auf jeden Fall. Eine der wichtigsten Musikerinnen überhaupt, die auch viele andere Künstler beeinflusst hat."
Anke van de Weyer, DRadio Wissen

Wenn es um klassische Rockmusik geht, dann schlägt DRadio-Wissen-Reporterin Anke van de Weyer Garbage oder Hole vor, einflussreiche Bands der 90er mit Frontfrauen. Kurt Cobains Witwe Courtney Love singt etwa bei Hole. Außerdem sollte auch Lauryn Hill schon längst mal drin sein, findet Anke. Das erste Album der Fugees ist 1994 erschienen, möglich wäre es also.