Wer aus einer Samenspende entstammt und seine Halbgeschwister ausfindig machen will, kann in den USA die eigene DNA an Datenbanken schicken. Doch will man wirklich alle 40 Halbgeschwister kennenlernen?

In den USA finden und organisieren sich im Netz gerade Kinder und junge Erwachsene, die aus Samen derselben Samenspende entstanden sind. Sie wollen herausfinden, wie viel Halbgeschwister sie haben - und manche von ihnen treffen sich daraufhin tatsächlich auch.

Der bisherige Rekord liegt bei mindestens 45 Kindern, also Halbgeschwistern, deren gemeinsamer biologischer Vater ein Samenspender mit der Register-Nummer 2757 ist.

"Zehn Nachkommen eines gemeinsamen Ur-Großvaters in Ihrer Stadt"

Herausgekommen ist das, weil es in den USA Online-DNA-Datenbanken gibt. Wer will, kann ihnen eine Blut- oder Hautprobe zukommen lassen. Diese wird analysiert und mit den in der Datenbank vorhandenen Genmustern verglichen. Dann bekommen die Einsender ein Resultat zurück, das manchmal sehr konkret ist und sogar die Spendernummer des biologischen Vaters enthält, manchmal aber auch eher vage ist und zum Beispiel so ausfällt: In Ihrer Stadt leben zehn Nachkommen eines gemeinsames Ur-Großvaters.

Manche Halbgeschwister berichten, das Wissen, dass sie ein Kind von Dutzenden desselben biologischen Vaters sind, ist emotional belastend. Eine Frau sagte der Washington Post: "Jedes Mal, wenn ich eine neues Geschwisterteil finde, bekomme ich Angst und denke 'Wann hört das auf?'."

Anzahl ermittelter Verwandten mal begrenzt, mal nicht

In den USA sind die Vorschriften deutlich weniger streng als in Deutschland, weshalb eine DNA-Abfrage dieser Art möglich ist. Bei der Anmeldung bei einer solchen Datenbank haben die Personen die Wahl, wie viel sie weitergeben lassen wollen und ob eine Kontaktaufnahme mit gefundenen Verwandten stattfindet. Die Anzahl der ermittelten Verwandten ist in den USA nicht begrenzt, in vielen anderen Ländern dagegen schon. Die Begrenzung reicht von 1 (Taiwan) bis 25 (Niederlande). In Deutschland ist die Zahl auf 15 begrenzt.