Klingt nach Traumschiff - das gute alte Kreuzfahrtschiff. Doch längst bieten Veranstalter hippe Mottopartys und Eventtouren an. In den USA boomt das Geschäft mit schwimmenden Festivals, dafür packt man viele Bands und viele Gäste auf ein Kreuzfahrtschiff. Peter Neuhaus war bei der Weezer Tour dabei.

Peter Neuhaus ging in Florida mit Weezer an Bord. Die Band war der musikalische Gastgeber und brachte mehr als 15 weitere Bands mit. An Bord gingen auch 2000 Fans. Sie konnten den ganzen Tag über die Decks spazieren und hier und dort mal Musik hören - zwischen Swimmingpool und Cocktailbar.

Vier Tage dauert solch eine Schiffstour in der Regel. Nicht nur Weezer veranstalten solche Kreuzfahrten mit. Auch Kiss oder Kid Rock. Demnächst wollen auch die Backstreet Boys auf einem Kreuzfahrtschiff dabei sein. Eine Kabine an Bord kostet dann zwischen 700 und 1700 Euro - Getränke gehen extra.

"Am besten funktionieren für uns Kreuzfahrten, die vier Tage dauern. In Europa sind Kreuzfahrten länger. Aber es gibt hier einen großen Markt, der noch nicht erschlossen ist. Wir wollen unser Konzept gerne nach Europa bringen."
Veranstalterin von schwimmenden Festivals in den USA

Obligatorisch für die Band Weezer war ein Foto mit jedem Passagier an Bord. Und Peter erinnert sich auch, dass man hin und wieder mit einem Musiker im Pool zusammensitzt. Mit Weezer jedoch teilte er sich nicht den Pool.