Wenn wir uns bei Google oder Facebook einloggen, werden manche von uns nach unserer Handynummer gefragt. Meist haben wir die Wahl, sie anzugeben oder nicht. Wofür diese Unternehmen unsere Mobilnummer benötigen und was sie damit machen, hat Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter Konstantin Köhler herausgefunden.

Facebook und Google fordern uns gelegentlich dazu auf, unsere Mobilnummer anzugeben. Unser Netzreporter Konstantin Köhler hat bei Google und Facebook nachgefragt, wozu sie die Handynummer eigentlich benötigen. Von Google hat unser Reporter keine Antwort bekommen, die von Facebook war sehr allgemein gehalten und brachte keine nachvollziehbare Erklärung.

"Google und Facebook haben mir nicht gesagt, wieso die einen aktiv nach der Handynummer gefragt werden beim Einloggen, die anderen aber nicht."
Konstantin Köhler, Deutschlandfunk Nova

Den Grund für eine willkürliche Abfrage unserer Mobilnummer führt unser Reporter darauf zurück, dass die Systeme wohl vermuten, dass sich ein Bot anmelden will. Um das zu verhindern, wird möglicherweise die Handynummer abgefragt, vermutet Konstantin Köhler. Wenn wir unsere Nummer angeben, erhalten wir in manchen Fällen auch einen Code auf unser Smartphone, mit dem wir uns sicher anmelden können.

Generelle Abfrage der Mobilnummer

Manchmal wird die Mobilnummer willkürlich abgefragt, oft fragen Facebook und Google einfach generell danach, beispielsweise, wenn wir unser Passwort ändern. Dafür gibt es mehrere Gründe, sagt unser Reporter Konstantin Köhler:

  • Bot-Schutz – das eigene Konto soll vor Hackern geschützt werden
  • Handynummer hilft bei der Wiederherstellung von Zugangsdaten (Nutzername und Passwort), die wir vergessen haben.
  • Zugangsschutz durch die Zwei-Faktor-Authentifzierung (beim Einloggen erhalten wir einen zusätzlichen Sicherheitscode auf unser Smartphone)
  • Personalisierte Werbung – wenn Unternehmen eine bei ihnen hinterlegte Handynummer mit Facebook teilen, könnte das Unternehmen, indem es die Mobilnummer abgleicht, dem Nutzer individuell angepasste Werbung zeigen

Das Facebook unsere Mobilnummern nutzt, um Werbung zu personalisieren, darüber berichtete bereits auch Zeit Online.

"Wer überhaupt nicht will, dass Facebook seine Handynummer bekommt oder nutzt, der muss eigentlich zwangsläufig alle Konten löschen."
Konstantin Köhler, Deutschlandfunk Nova

Wichtig ist, dass der Nutzer die Wahl hat, ob er seine Mobilnummer angibt oder nicht. Was für unseren Reporter ein No-go ist: Dass der User sozusagen gezwungen ist, seine Mobilnummer anzugeben, wenn er sein bereits vorhandenes Konto weiter nutzen möchte.

Facebook & Co. kommen ohne Zustimmung an Mobilnummern

In letzter Zeit berichten Medien und Betroffene darüber, dass insbesondere Facebook selbst dann an Handynummern herankommt, auch wenn wir diese nicht freiwillig preisgegeben haben, sagt unser Reporter Konstantin Köhler. Facebook filtert sich unsere Nummer zum Beispiel aus den Kontaktinformationen, die von anderen Personen auf Facebook bereitgestellt wurden. Oder auch einfach, weil wir mal unsere Handynummer in einem Chatfenster eingegeben haben, ohne zu wissen, dass Facebook mitliest.

Wer seine Nummer für sich behalten will

Wer überhaupt nicht möchte, dass Facebook seine Handynummer bekommt und diese dann nutzt, dem bleibt eigentlich keine andere Wahl, als alle seine Konten zu löschen: Facebook, Whatsapp, Instagram und Google. Die Handynummer nicht anzugeben, ist schon eine gute Option, bietet aber keine Sicherheit, dass das Unternehmen sie sich nicht doch irgendwo besorgt und speichert, sagt unser Reporter Konstantin Köhler.