Zu viele Elefanten

Simbabwe für Handel mit Elfenbein

Weltweit betrachtet sind Elefanten eine gefährdete Tierart. Ihre Population sinkt stetig. Allerdings sieht das in Simbabwe anders aus: Dort gibt es etwa zweieinhalb Mal mehr Elefanten, als die Natur verkraften kann. Auf der Konferenz zum Schutz der Elefanten, an der 17 weitere afrikanische Länder teilnahmen, setzte sich Simbabwe deshalb dafür ein, mit lebenden Elefanten und gelagertem Elfenbein legal handeln zu dürfen. Die Hintergründe dazu erklärt Afrika-Korrespondentin Jana Genth.