Habt ihr auch den Überblick verloren - bei all den WhatsApp-Nachrichten, SMS und anderen Direktnachrichten, die auf eurem Smartphone eintrudeln? Hilfe naht - per App.

Die Hilfe hört auf den Namen Textie. Die App nimmt euch die Arbeit ab, wenn ihr auf eine Nachricht nicht antworten könnt oder wollt. Einfach die Textie-Community nach passenden Antworten fragen. Alle Vorschläge werden dann untereinander gelistet und gerankt. Wer es sich ganz einfach machen will, kann dann einfach die beliebteste Antwort nehmen und sie verschicken.

"Für sehr private Dinge ist Textie ungeeignet."
Netzautor Konstantin Zurawski

Textie übernimmt das Antworten

Ein Szenario: Ihr bekommt von eurem Date den Laufpass über WhatsApp. Mit einer Nachricht wie: "Ich will nicht mehr mit Dir ausgehen. Ich hoffe, wir können Freunde bleiben." Eine Nachricht, die niemand gerne bekommt, geschweige denn beantworten will. Textie, übernehmen sie. Ein Vorschlag: "Ich möchte nicht mit Dir befreundet sein. Du musst Dich nicht entschuldigen." Sehr klassisch und vielleicht nicht besonders kreativ. Besser kam bei der Textie-Community folgender Vorschlag an: "Sorry, alle meine Kontakte im Handy sind gelöscht. Wer warst Du noch gleich?"

Bei all dem sollte nicht vergessen werden: Für sehr private Dinge ist Textie ungeeignet. Darauf weist auch Selena Larson bei The Daily Dot hin. Mehak Anwar macht beim Online-Magazin Bustle deshalb Vorschläge, wann Textie sinnvoll ist: Wenn ihr witzig sein wollt, euch selbst aber nichts einfällt. Oder wenn ihre eine Standardantwort braucht. Für Nachrichten, die immer auf eurem Smartphone landen.