Vom 18. bis zum 27. März schicken wir eine Person mit Viva con Agua nach Uganda. Dort lernt ihr, wie ihr Brunnen baut und seid bei dem Festival #weloveyouganda dabei. Einer der schon mal dort war, ist Maeckes von den Orsons. Er erzählt im Interview, was ihm in Uganda am meisten gefallen hat.

Bei seiner Ankunft in Uganda wurde Maeckes tanzend von der Dorfbevölkerung empfangen. "Die haben uns aus den Autos rausgezogen und wir sind in das Dorf reingetanzt", erzählt Maeckes.

"Das war völlig wild und völlig wahnsinnig und total schön."
Maeckes über seine Ankunft in Uganda

Musik gehört zum Leben in Uganda einfach dazu. Auf seiner Reise dorthin hat sich Maeckes aber kaum vorbereitet. Und vielleicht ist manchmal ja auch am Besten, die Dinge einfach auf sich zukommen zu lassen. Eine Sache hat er dann aber doch gemacht: Er hat sich impfen lassen. Welche Impfungen für Uganda notwendig sind, erfahrt ihr hier: Auswärtiges Amt.

"Ich hatte kein Moskitonetz, nicht mal Sonnencreme dabei. Ich war der am schlechtesten Ausgerüstete auf der Reise und hab trotzdem überlebt."
Maeckes über seine Reise nach Uganda

Auf seiner Reise in Uganda war Maeckes übrigens nicht alleine, sondern mit Marteria und dem Fotografen Paul Ripke unterwegs. Dort ist dieses Musikvideo entstanden: