WeitereThemen im Updaten: +++ Online-Handel: Nur noch kaufen, was man anklickt +++ Wulff: Freispruch ist rechtskräftig +++ Stichwahl: Afghanistan wählt neuen Präsidenten +++

  • Die Islamistischen Kämpfer setzen ihren Vormarsch auf

    die Hauptstadt Bagdad fort. Inzwischen sind sie auf rund 100 Kilometer herangerückt. Dort fürchten die Menschen deren Einmarsch – es wird von Hamsterkäufen berichtet. Die Kurden nutzen derweil den Sturm der Gotteskrieger für ihre eigenen Zwecke. Sie besetzen Städte zum Schutz vor den Extremisten – wollen diese später aber auch nicht mehr an die irakische Zentralregierung zurückgeben.

  • Neue Regeln im Onlinehandel sollen die Verbraucher besser schützen, z.B. vor versteckten Zusatzkosten. Kostenpflichtige Zusatzleistungen, zum Beispiel bei Flugbuchungen, dürfen jetzt nicht mehr standardmäßig vorausgewählt sein.
  • Der Freispruch gegen Ex-Bundespräsident Wulff ist rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat den Antrag auf Revision zurückgezogen.
  • Die Afghanen wählen morgen einen neuen Präsidenten. 10
    Wochen nach dem ersten Wahlgang stehen sich noch einmal die beiden Kandidaten Ashraf Ghani und Abdullah Abdullah gegenüber. Die Taliban haben Anschläge angekündigt – hunderttausende Sicherheitskräfte sollen das aber verhindern.