Für die einen ist Dubai der Ort, um einen perfekten Urlaub zu verbringen: Sonne, warm, Luxushotels, Strand und Meer. Für andere gibt Dubai eher Anlass zur Kritik, weil es dort in Bezug auf Gleichberechtigung oder Menschenrechte eher düster ausschaut.

"Dubai hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Tourismusmagnet entwickelt", sagt Anne Allmeling, ARD-Korrespondentin und zuständig für die Region.

Sie erklärt, dass Dubai sich einiges einfallen lassen hat, um die Touristen anzuziehen. Da gibt es zum Beispiel die künstlich aufgeschüttete Insel in Palmenform vor der Küste oder das höchste Gebäude der Welt, den Burj Khalifa. "Seit kurzem gibt es auch das größte Riesenrad", sagt Anne.

"Dubai hat viel Öl und es hat sich aber früh entschlossen, die Wirtschaft auf eine breitere Basis zu stellen und viel in den Tourismus investiert."
Anne Allmeling, Korrespondentin

Die Gebäude, künstliche Inseln oder andere Attraktionen müssen aber erst einmal gebaut werden. In Dubai leben deswegen viele Gastarbeiter, die auf großen Baustellen schwere Arbeit leisten. "Diese Gastarbeiter haben viele Pflichten, aber kaum Rechte", berichtet unsere Korrespondentin.

Die Arbeiter müssen oft sehr viel arbeiten, werden dabei streng überwacht – zum Teil sogar mit Videokameras – und gleichzeitig bekommen sie ein überschaubares Gehalt, so Anne Allmeling.

Dubai zieht Touristen, Influencer und Geschäftsleute an

Über 30 Grad Außentemperatur, blauer Himmel und viele Hotels – auch Saskia hat im September 2021 ihren Strandurlaub in Dubai verbracht. Allerdings mit Gewissensbissen.

"Ich war in einem luxuriösen Hotel – auf dieser Palme. Ich war in tollen Beach-Clubs. Das habe ich alles einmal mitgemacht, aber gleichzeitig, wenn man mal etwas früher am Morgen oder abends etwas später unterwegs war, dann hat man diese Busse voller Arbeiter gesehen, die herumgekarrt wurden", erzählt Saskia. Und als bei einer Stadtführung kritische Fragen gestellt wurden, hat Saskia bemerkt, wie der Guide diesen Fragen ausgewichen ist.

©
Saskia während ihres Urlaubs in Dubai.
"Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ich noch einmal dahin fahre: Das ist schön, das ist luxuriös, das macht Spaß – aber gleichzeitig wäre das kein Reiseziel für mich für jedes Jahr."
Saskia hat in Dubai Urlaub gemacht

Barbara Rössle arbeitet für Emirates Setup, eine deutsche Agentur, die Menschen dabei unterstützt in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Unternehmen zu gründen. Sie persönlich findet Abu Dhabi schöner, aber die meisten ihrer Kunden, die sich an die Agentur wenden, wollen nach Dubai. Ein Hauptgrund sei die dortige Steuerfreiheit, erklärt sie.

"Man hat noch sehr gute Chance, hier viel Geld zu machen."
Barbara Rössle arbeitet für Emirates Setup

Mehr zum Thema:

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.