Die Bundesregierung beschließt, Waffen in den Nordirak zu liefern. Sie hat sich ihre Entscheidung hoffentlich nicht leicht gemacht. Denn es gibt gute Gründe für, aber auch gegen militärische Hilfe. Auch die gute alte Ethik hilft nur bedingt.

Eine Redaktionskonferenz mit Sven Preger.

Zu Gast:

  • Matthias Burchardt, Philosoph an der Universität Köln, sagt: Die Waffenlieferung ist die falsche Entscheidung. Vorher müssten die Konfliktparteien erstmal miteinander reden.
  • Jan Grebe, Friedensforscher am Bonn International Center for Conversion. Seine Meinung: Unter den gegebenen Umständen ist die Entscheidung, Waffen zu liefern, zumindest nachvollziehbar.